Mehrstufenejektor SEM

Vakuum mit Druck

Druckluft ist eine der teuersten Energieformen, aber wegen ihrer Vorzüge und Einsatzmöglichkeiten aus der industriellen Automatisierung nicht mehr wegzudenken. Erst recht nicht aus der automatisierten Vakuum-Applikation: Pneumatische Vakuum-Ejektoren werden in allen Branchen eingesetzt – vor allem dann, wenn es auf schnelle Taktzeiten mit kurzen Ansaug- und Ablegezeiten des Werkstücks ankommt. Die Vorteile: Sie erzeugen im Unterschied zu Vakuum-Pumpen und -Gebläsen bei relativ geringem Volumenstrom einen hohen Unterdruck. Sie kommen ohne mechanische Teile aus, daher sind sie verschleiß- und wartungsarm. Sie sind leicht, kompakt gebaut und in ihrer Einbaulage im Gesamtsystem variabel. Das Programm an pneumatischen Vakuum-Erzeugern von Schmalz umfasst Grund-, Inline-, Mehrstufen- und Kompaktejektoren. Mehrstufenejektoren beispielsweise bestehen aus mehreren, hintereinander angeordneten Düsenkammern mit hohem Saugvermögen. Sie kommen bevorzugt dann zum Einsatz, wenn es um das schnelle, sichere Handling von porösen Werkstücken wie Karton, Spanplatten, OSB- oder MDF-Platten geht. Die Baureihe SEM mit stabilem Aluminium-Grundkörper hat ein maximales Saugvermögen von 2.370 Liter pro Minute und einen Evakuierungsgrad von 85 Prozent. Die Baureihe SEM-C mit einem Saugvermögen von 673 Liter pro Minute hat integrierte Zusatzfunktionen wie Steuerventil, Vakuum-Schalter zur Systemüberwachung, Abblasfunktion und optionale Luftsparregelung. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vakuum-Ejektoren SCPi und SMPi

Effizienz im Vergleich

Der Effizienzvergleich mit einem herkömmlichen Vakuum-Ejektor sollte es an den Tag bringen: Die Vakuum-Ejektoren SCPi und SMPi von Schmalz machen es möglich, Arbeitsprozesse zu optimieren, Ressourcen effizienter zu nutzen, Betriebskosten zu senken...

mehr...
Anzeige

Den passenden Partner an der Seite

Auf der HMI in Hannover zeigt Dr. TRETTER sein gesamtes Produktspektrum. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Gewindetriebe, Kugelrollen und Toleranzhülsen. Zudem unterstützt das Dr. TRETTER-Team Anwender mit Erfahrung, Know-how und Engagement bei der Umsetzung zukunftsweisender und effizienter Lösungen.

mehr...

Digitalisierung

Komfortabler konstruieren

Digitalisierungsoffensive für Handlingsysteme. Schunk will den Konstruktions- und Inbetriebnahmeprozess von Handhabungssystemen spürbar verkürzen. Hierzu sind unterschiedliche Tools miteinander verzahnt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...