Handhaben

Mehr Funktionalität – höhere Wirtschaftlichkeit

Die Parallelgreifer der Serie GP400X und die Schwenkeinheit der Serie SF sind extrem robust, dauerhaft präzise und funktionell
Parallelgreifer der Serie GP400X mit präziser T-Nuten Führung garantiert hohe Präzision.
Die Sommer-automatic GmbH & Co. KG in Ettlingen, einer der führenden Hersteller von Komponenten und Systemen für die Handhabung und Montagetechnik, hat ihre bewährte Parallelgreifer-Produktreihe GP400X modifiziert. Im Mittelpunkt der Weiterentwicklung stehen mehr Funktionalität und höhere Wirtschaftlichkeit.

Durch die sich überlappende Anordnung der Greiferbacken wurde die Führung um 30 Prozent verlängert. Das dadurch verbesserte Führungsverhältnis in Greifrichtung ermöglicht den Anbau längerer Greiffinger, was den Einsatzbereich der Greifer vergrößert.

Hohe Kräfte- und Momentenaufnahme

Die klassische T-Nuten Flachführung ist wegen ihrer überlegenen Vorteile nach wie vor eine der am häufigsten im Werkzeugmaschinenbau eingesetzten Bauformen. Erheblich schlagunempfindlicher im Vergleich zu andern Führungssystemen gewährleistet sie hohe Steifigkeit und verbindet das mit langer Lebensdauer. Mit diesen Eigenschaften sind die neuen Präzisionsgreifer exakt auf anspruchsvolle Anwendungen zugeschnitten: extrem robust, dauerhaft präzise und funktionell.

Die an mehreren Seiten vorhandenen Befestigungsmöglichkeiten, der alternative schlauchlose Direktanschluss sowie die im Gehäuse integrierten Aufnahmen für Magnetfeldsensoren oder induktive Näherungsschalter ermöglichen eine optimale Integration in den Arbeitsraum.

Anzeige

Gleiche Baugröße – mehr Greifkraft!

Eine weitere Modifikation betrifft die Form der Antriebskolben: durch den Einsatz von Ovalkolben werden bei gleicher Baugröße jetzt höhere Greifkräfte über ein synchron zwangsgeführtes Keilhakengetriebe übertragen. Da sämtliche Anschlussmaße und Abmaße unverändert bleiben, ist eine hundertprozentige Kompatibilität garantiert. Die Parallelgreifer sind in neun Baugrößen mit Hüben von drei bis 30 Millimeter pro Backe und zwei unterschiedlichen Kraft- und Hubvarianten mit und ohne mechanische Greifkraftsicherung erhältlich. Durch eine optimale Umlenkung der Antriebskraft werden Greifkräfte von 85 bis 15.000 Newton erreicht. Durch den Einsatz modernster Fertigungs- und Veredelungsverfahren sowie der Verwendung optimaler Werkstoffe ist eine Wartung dieser Präzisionsgreifer von Sommer-automatic erst nach zehn Millionen Zyklen erforderlich. Dadurch zählen die Greifer der Serie 400X zu den wirtschaftlichsten ihrer Klasse.

Extrem robust – dauerhaft präzise

Die Flachschwenkeinheiten der Serie SF von Sommer-automatic bestechen durch Robustheit, Präzision und eine kompakte Bauform. Neben den Standardversionen mit einem vorgegebenen Winkel von 90 und 180 Grad bietet Sommer-automatic nun auch eine neue Variante mit von null bis 180 Grad einstellbarem Schwenkwinkel. Diese zusätzliche Variante ermöglicht eine optimale, applikationsspezifische Anpassung. Bei allen Schwenkeinheiten der Serie SF sind die Endpositionen um plus/minus drei Grad einstellbar. Basis der Flachschwenkeinheiten sind zwei doppelt wirkende Pneumatikzylinder, die für einen kraftvollen Antrieb in beide Richtungen sorgen. Durch die Kraftübertragung über Zahnstange und Zahnrad wird die Antriebskraft optimal in ein Drehmoment bis 130 Newtonmeter umgelenkt. Dabei gewährleistet die zweifache Kugellagerung eine hohe Momentenaufnahme.

Angepasste Endlagendämpfung

Die in sechs Baugrößen erhältlichen Flachschwenkeinheiten arbeiten mit hoher Wiederholgenauigkeit bei gleichbleibendem Dämpfungsverhalten. Dabei sind die integrierten, hydraulischen Stoßdämpfer mit Wendelnuttechnologie ein Novum der Ettlinger Handlingspezialisten. Sie sorgen für ein verschleißarmes Anfahren der Endlagenposition, wobei die Energieabsorption auf sanfte Weise erfolgt. Durch die Einschraubtiefe der Stoßdämpfer lässt sich die Dämpfungscharakteristik individuell einstellen. Die patentierten Stoßdämpfer sind im Druckraum eingebaut und werden durch permanenten Luftstrom gekühlt, was ein gleichbleibendes Dämpfungsverhalten sicherstellt. Für die integrierte, schlauchlose Luftübertragung bietet die SF-Serie bis zu acht pneumatische Durchführungen. Das spart ein sonst mitschwenkendes Schlauchpaket und verringert gleichzeitig die Störkonturen, was einen Einbau in engste Arbeitsräume ermöglicht. Weitere Infos zu Parallelgreifern, Dreibackengreifer oder Schwenkeinheiten findet der Leser im Internet unter www.sommer- automatic.com oder im aktuellen Katalog der Sommer-automatic GmbH, der unter Tel. 07243/727-0 kostenlos angefordert werden kann. PR

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kraftspannmuttern

Für hohe Spannkräfte

Die Kraftspannmuttern der Reihe MCA-S/MCA-T sind eine Weiterentwicklung der Reihe MCA. Jakob hat den Bediensechskant um einen Stern- beziehungsweise T-Griff erweitert, um die einfache Bedienung per Hand zu ermöglichen. So kann auch ohne Werkzeug...

mehr...

Greifer

Wechsel nicht erforderlich

Nicht selten benötigt ein Palettierroboter eigentlich zwei Greifsysteme, um sowohl Packstücke als beispielsweise auch Zwischenlagen aufzunehmen. Roteg setzt hier auf Multifunktionsgreifer, die verschiedene Handlingaufgaben bewältigen können.

mehr...
Anzeige

Kartesische Kinematik

Hier kommt frischer Wind

Handling-Lösung. Bosch Rexroth zeigt ein Lösungspaket für kartesische Kinematik, das eine wirtschaftliche Industriesteuerung mit moderner Webtechnologie und sicherem Teachen per Standard-Tablet kombiniert.

mehr...

Kompaktterminal

Vernetztes Vakuum

Neben seiner Produktpalette rund um die Automation mit Vakuum legt Schmalz einen Fokus auf seine Smart Field Devices. Sie liefern transparente Prozess- und Zustandsdaten für die digitale Fabrik.

mehr...

Greifer

Mechatronik mit IO-Link

Zur SPS IPC Drives erweitert Schunk sein Greiferportfolio um leistungsdichte Mechatronikgreifer, die unmittelbar per IO-Link oder Profinet parametriert und angesteuert werden können.

mehr...