zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Mechanisch-hydraulischer Maschinenschraubstock NC-M

Exakte Spannkraft

Der mechanisch-hydraulische Maschinenschraubstock NC-M von Hilma-Römheld bietet serienmäßig ein Manometer zur genauen Anzeige der Spannkraft. Dadurch kann der gewünschte Wert exakt abgelesen und jederzeit präzise reproduziert werden. Streuverluste wie bei einer Spannkraftvorwahl lassen sich vermeiden. Der Maschinenbediener hat die Spannkraft am Manometer während der gesamten Bearbeitung im Blick. Die ständige Kontrolle sorgt für stets einheitliche Fertigungsbedingungen und reduziert die Kosten für präventive Wartungsarbeiten. Zu geringe oder zu hohe Spannkräfte gehören damit der Vergangenheit an, denn für jeden Arbeitsgang lässt sich der exakte Wert wählen und während der Bearbeitung überwachen. Für Schrupparbeiten kann das Werkstück mit maximaler Kraft sicher gespannt werden. Ebenso einfach lassen sich Spannkräfte für das Schlichten sensibel, exakt und reproduzierbar einstellen – ohne dabei Umformungen am Bauteil, Maschinentisch oder System zu riskieren. Die erhöhte Spannqualität trägt dazu bei, dass Werkstücke jederzeit präzise bearbeitet werden können. Der NC-M basiert auf den Maschinenschraubstöcken der Baureihe NC, die seit Jahren im Werkzeug-, Formen- und Vorrichtungsbau und in der Produktion im Einsatz sind. Wie das Grundmodell ist auch der NC-M dank Schnellverstellung einfach zu handhaben und hat eine praxiserprobte mechanisch-hydraulische Kraftübersetzung. Zur Aufnahme von Aufsatz-Stufenbacken für extra große Spannbereiche sind Nuten und ein Bohrbild in Schlitten und Festbacke vorhanden. Durch den Einsatz von schwimmenden Mittelbacken lässt sich der Schraubstock zum Mehrfachspannsystem umrüsten. Kreuznuten im Unterteil sorgen für eine schnelle und lagengenaue Positionierung auf dem Maschinentisch. pb

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Spannwerkzeuge

Der zwingende Spanner

Das richtige Spannen ist Grundvoraussetzung für eine definierte Produktqualität, denn nur durch die exakte Lage des Werkstücks relativ zur Vorrichtung oder Auflage und damit zum Roboter oder dem Handhabungsgerät kann das Werkstück toleranzdefiniert...

mehr...

Premiumgreifer-Serie 5000

Neuheit zur Motek

Die Zimmer Group hat ihre technologisch führende Premiumgreifer-Serie 5000 um eine neue pneumatische Modellreihe erweitert, es sind jetzt auch Ausführungen mit Stahl-Aluminium-Profilnutenführung verfügbar.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Schlauchheber

Jetzt geht es hoch hinaus

Für Handhabungsaufgaben über Kopf hat Schmalz den Jumboflex High-Stack entwickelt. Anwender stapeln mit dem Schlauchheber Güter mit einem Maximalgewicht von 45 Kilogramm ergonomisch und bis zu einer Höhe von 2,55 Metern.

mehr...

Manipulatoren

Turner beim Schweißen

Unter der Marke K.Lean entwickelt, produziert und vertreibt Josef Koch 5S-Produkte für die effiziente Arbeitsplatzorganisation und Prozessoptimierung in Industrie und Handwerk.

mehr...