Manipulatoren

Verlängerter Arm

Purtec aus Königswartha bietet maßgeschneiderte und kundenspezifische Lösungen für den Sondermaschinenbau an, zum Beispiel auch Manipulatoren. Diese Geräte punkten überall dort, wo Menschen von körperlich schwerer Arbeit und unergonomischen Bewegungen entlastet werden müssen und sich Arbeitsabläufe hierdurch vereinfachen und verbessern lassen. Ein Manipulator ist quasi der verlängerte Arm des Werkers und übernimmt die Last bei allen Bewegungen in verschiedenen Achsen. Grundsätzlich besteht ein Manipulator aus einer Befestigungsplatte, einer Säule mit Drehlager, einem Ausleger (einfach oder als Knickarm) und einer Hubeinheit. Hubeinheiten können Zylinder, Seilbalancer, Seilzüge oder Kettenzüge sein. Verschiedene Ausführungen – etwa hängend in einem Schienensystem verfahrbar oder stehend als Säule – werden individuell auf jeden Einsatzfall zugeschnitten. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Automatisierungslösungen

Es geht ganz leicht

Purtec in der Oberlausitz bietet komplexe Leistungen zur Optimierung und Gestaltung von Arbeitsplätzen, Logistikaufgaben sowie Handhabung und Automatisierung. Hierzu gehören kundenspezifische Lösungen sowie Standardkomponenten – Greifer, Hebezeuge,...

mehr...

Manipulatoren

Handling mit Flügeln

Purtec bietet Manipulatoren an, die mit entsprechenden Greifern und Hebehilfen das Handling schwierig zu handhabender Produkte möglich machen. So lassen sich schwere oder wegen ihrer Geometrie unhandliche Lasten einfach bewegen.

mehr...
Anzeige

Energieeffizienz

Vakuum ohne Druckluft

Um das Heben und Handhaben von Werkstücken zu ermöglichen, wird ein Vakuum durch Druckluft erzeugt. Allerdings hat Druckluft lediglich einen Wirkungsgrad von knapp zehn Prozent und zählt zu den vordersten Energieverbrauchern in der Industrie.

mehr...
Anzeige

Seilfederzüge

Passendes Handling

Kromer in Österreich, bekannt für Seilfederzüge und Balancer, bietet Geräte mit Traglastbereichen bis 300 Kilogramm an sowie geeignetes Zubehör, etwa Lastwirbel für den Einsatz bei Schweißzangen, auch isoliert bis 1.000 Volt.

mehr...