Laserforming

Lasergeformte Funktionsteile

Laserforming ist in vielen Industriezweigen ein etabliertes Verfahren, wenn kurzfristig Prototypen oder Versuchsteile benötigt werden. Mit den modernen Technologien des Laserformings lassen sich ebenso gut Funktionsteile für den Echteinsatz herstellen. Der Lauffener Spann- und Greiftechnikspezialist Schunk bietet individuelle Lösungen, beispielsweise Greiferfinger und Adapterplatten aus lasergeformtem Polyamid. Vorteile für den Kunden: Die Komponenten sind leicht, verschleißfest und können auch in komplexen Geometrien gefertigt werden. Freiformflächen für formschlüssiges Greifen sind ebenso möglich wie beliebig gestaltete interne Luftdurchführungen in einteiligen Werkstücken oder Bohrungen um die Ecke. Das verwendete Polyamid PA12 ist sehr elastisch. Dadurch können auch einteilige Ausgleichsysteme realisiert werden, die sich mit pendelnd aufgehängten Greiferbacken an die Werkstückkontur anpassen. Lasergeformte Greiferfinger und Adapterplatten werden innerhalb von drei Tagen geliefert – eine ideale Lösung für Verschleiß- und Ersatzteile. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Titel

Individuell und sicher

Lasergeformte Greiferfinger von Schunk gewährleisten PrüfprozessDas Laserforming beim Bau von Prototypen und Versuchsteilen hat sich längst bewährt. Das generative, sprich Material aufbauende Verfahren, bietet jedoch noch deutlich mehr...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Energieeffizienz

Vakuum ohne Druckluft

Um das Heben und Handhaben von Werkstücken zu ermöglichen, wird ein Vakuum durch Druckluft erzeugt. Allerdings hat Druckluft lediglich einen Wirkungsgrad von knapp zehn Prozent und zählt zu den vordersten Energieverbrauchern in der Industrie.

mehr...