Kompaktejektoren SCPi/SMPi

Das Venturi-Prinzip macht‘s möglich

Die Handhabung von Lasten mittels Vakuum gehört heute zum Alltag in Produktion, Lager und Versand. Von weniger schnellen bis sehr schnellen Taktzeiten bietet Schmalz mit den Geräte-Baureihen SCPi und SMPi jedem Anwender den passenden Ejektor an. Ab sofort stehen die Vakuum-Erzeuger auch im Kompaktformat zur Verfügung. Die bewährte Leichtbauweise und ihre kompakte Bauform kennzeichnen diese Geräte. Darüber hinaus arbeiten die Ejektoren noch effizienter und leistungsstärker. Das Modell SMPi bietet nun auch die Funktion „Power-Abblasen“, wodurch keine Luft mehr ungenutzt durch den Schalldämpfer entweichen kann. Die Pneumatikanschlüsse sind bei beiden Ausführungen gut zugänglich und erleichtern eine rasche Montage. Darüber hinaus enthält die aktuelle Baureihe integrierte Schmutzsiebe und eine Steuerung mit genormtem M12-Elektroanschluss. Die Saugfunktion kann wahlweise als NO, NC oder Impuls angesteuert werden. Dadurch lassen sich die Ejektoren per IO-Link in vorhandene Bus-Systeme integrieren. Für weitere Informationen nutzen Sie die Kennziffer. ai

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kompaktterminal

Vernetztes Vakuum

Neben seiner Produktpalette rund um die Automation mit Vakuum legt Schmalz einen Fokus auf seine Smart Field Devices. Sie liefern transparente Prozess- und Zustandsdaten für die digitale Fabrik.

mehr...

Neue Wertstromfabrik in Glatten

Schmalz feiert Richtfest

Schmalz baut die Produktion und die Logistik am Standort Glatten weiter aus. Für die neue Wertstromfabrik feierte das Unternehmen nun Richtfest, gemeinsam mit Architekten, Planern und Mitarbeitern beteiligter Bauunternehmen. Das neue Produktions-...

mehr...

Kraftspannmuttern

Für hohe Spannkräfte

Die Kraftspannmuttern der Reihe MCA-S/MCA-T sind eine Weiterentwicklung der Reihe MCA. Jakob hat den Bediensechskant um einen Stern- beziehungsweise T-Griff erweitert, um die einfache Bedienung per Hand zu ermöglichen. So kann auch ohne Werkzeug...

mehr...
Anzeige

Greifer

Wechsel nicht erforderlich

Nicht selten benötigt ein Palettierroboter eigentlich zwei Greifsysteme, um sowohl Packstücke als beispielsweise auch Zwischenlagen aufzunehmen. Roteg setzt hier auf Multifunktionsgreifer, die verschiedene Handlingaufgaben bewältigen können.

mehr...

Kartesische Kinematik

Hier kommt frischer Wind

Handling-Lösung. Bosch Rexroth zeigt ein Lösungspaket für kartesische Kinematik, das eine wirtschaftliche Industriesteuerung mit moderner Webtechnologie und sicherem Teachen per Standard-Tablet kombiniert.

mehr...

Greifer

Mechatronik mit IO-Link

Zur SPS IPC Drives erweitert Schunk sein Greiferportfolio um leistungsdichte Mechatronikgreifer, die unmittelbar per IO-Link oder Profinet parametriert und angesteuert werden können.

mehr...