Hub-Schwenk-Einheit HSE 12-16-20

Mechatronische Antriebslösung

Heben, Schwenken, Drehen: Hersteller von durchdachten Systemen zum Handling von Bau- und Maschinenteilen sehen sich ständig vor neue Herausforderungen gestellt. Mit der Hub-Schwenk-Einheit aus dem Hause SPN profitieren Anwender von einem intelligenten System, bei dem die Hub- und Drehachse unabhängig voneinander funktioniert. Dabei ist die Drehachse unbegrenzt drehbar, und es gibt keine Einschränkungen von interpolierten Bewegungen beider Achsen. Die Endanschläge der Hubachse sind abgedämpft, und die Einbaulage kann beliebig gewählt werden. Bei Platzmangel in der Bauhöhe ist sie optional mit Zahnriemenvorsatz erhältlich. ai

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kegelradgetriebe

Aus dem Handgelenk

SPN Schwaben Präzision bietet ein dreistufiges Präzisions-Kegelradgetriebe mit Mediendurchführung an, entwickelt für einen führenden Anbieter von Robotern und automatischen Applikationssystemen.

mehr...

Drehtische

Überragende Genauigkeit

Premium Aerotec setzt beim Fräsen auf hochgenaue Peiseler-Drehtische – vor allem bei Anwendungen im Flugzeugbau. Wenn es um die Positionierung von Werkstücken in Werkzeugmaschinen geht, dann ist höchste Präzision gefragt – gleich ob diese...

mehr...
Anzeige

Schlauchheber

Einfaches Beladen

Für den Transport zwischen den Sortierzentren werden bei den meisten Paketdiensten die Fahrzeuge lose mit Packstücken beladen. Unabhängig davon, ob im Sortierzentrum eine automatisierte Sortieranlage vorhanden ist, müssen die Pakete dort immer von...

mehr...

Hebegeräte

Heben ohne Mühe

3i Handhabungstechnik hat das neue Posiset mit der millimetergenauen Display-Positioniersteuerung für alle Lift-and-Drive-Hebegeräte präsentiert. Mit dieser intuitiven Bedienlogik wird der 3i-Baukasten um ein weiteres Positionier-Steuerungsmodul...

mehr...

Flächengreifer

Keine Ecken und Kanten

Flächengreifer mit patentierter Ventiltechnik. Fluidtechnik Bückeburg stellt einen Flächengreifer eigens für Roboter mit niedriger Nutzlast sowie für kollaborierende Roboter vor.

mehr...