Handlingsysteme

Sicher auch ohne Luft

Mehr Arbeitssicherheit durch Vakuumheber mit Warnsignalgeber
Die Warneinrichtung der Vakuumhebegeräte sorgt durch ein akustisches (Sirene) sowie ein optisches Signal (Rot-Grün-Leuchten) für Sicherheit. (Fotos: Aero-Lift)
Das Bewegen schwerer Lasten wird mit Vakuumheberzeugen unterstützt. Gefahrenmomente für die Bediener lassen sich mit akustischen oder optischen Signalen entschärfen.

Vakuumhebegeräte werden für den Bediener zur Gefahr, wenn wegen eines Strom- oder Pumpenausfalls der Vakuumlevel binnen weniger Sekunden absinkt und die gehobene Last abzustürzen droht. Eine elektronische Warnvorrichtung soll die Sicherheit erhöhen. Zwei Elemente erhöhen die Sicherheit beim Arbeiten mit Vakuumhebegeräten von Aero-Lift:Die Ausrüstung mit einem großen Vakuumspeicher mit Rückschlagventil und einer intelligenten elektronischen Warneinrichtung. Damit entsprechen die Geräte der EN 13155.

Das Steuer- und Überwachungswerk der Vakuumhebegeräte regelt und überwacht ständig den Vakuumlevel der Anlage, signalisiert dem Bediener Fehlbedienungen oder Vakuumverluste und reagiert sofort bei Stromausfall. In diesem Fall ertönt eine Sirene; die Last kann sicher abgestellt werden. Dafür bleibt ausreichend Zeit: Bei einem Strom- oder Pumpenausfall können die Lasten noch mehrere Stunden mit voller Tragfähigkeit gehalten werden. Neben der akustischen Warneinrichtung können aber auch optional Rot-Grün-Leuchten für ein weiteres optisches Warnsignal am Gerät angebracht werden.

Anzeige

Im Gegensatz zu Lasthalterungsvorrichtungen wie Kränen oder Lastenaufzügen sowie improvisierten Hebezeugen wie Klemmen, Haken oder Ketten bieten Vakuumhebegeräte aus Sicht von Aero-Lift eine Methode mit geringem Beschädigungsrisiko und ergonomisch korrekter Handhabung. Die Warneinrichtung ist zudem durch ein Merkmal eigenständig: Die akustische beziehungsweise optische Warnung erfolgt erst nach dem erstmaligen Erreichen des gesetzlich vorgeschriebenen Mindestvakuumniveaus. Dadurch ist ein ruhigeres Arbeiten möglich, da die Startphase des Hebegerätes nicht durch ein permanentes Warnsignal begleitet wird.
Für eine optimale und sichere Arbeitsweise sind die Vakuumhebegeräte mit einem abwinkelbaren Manipuliergriff ausgestattet. Er passt sich der jeweiligen Transporthöhe an. So werden Zwangshaltungen vermieden und der Transportfluss erhöht. Die Steuerungsfunktionen „Saugen/Lösen“ sind ergonomiegerecht im Haltegriff integriert. Das Steuerelement ist mit einer Kranhaltetasche ergänzt, so dass alle relevanten Bedienapparate griffgünstig liegen.

Die Verwendung inländischer Komponenten begreift der Hersteller als Teil des Qualitätsmanagements. Dieser Qualitätsstandard spiegelt sich auch in den internen Abläufen des Vakuumtechnikunternehmens wider. Steuer- und Überwachungselemente werden in einer separaten Abteilung gefertigt. Die Systeme basieren, wie die Hebegeräte auch, auf einem Baukastensystem. So ist es möglich, je nach Kundenwunsch und Begebenheit vor Ort, die einzelnen Bausteine den jeweiligen Anforderungen anzupassen. Die Vakuumhebegeräte lassen sich in nahezu allen Industrie- und Handwerksbereichen einsetzen. bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Servoverstärker

Mit Sicherheitsfunktion

Hiwin stellt den Servoverstärker D1-N vor, der speziell auf die Anforderungen von Maschinenbauern im europäischen Raum zugeschnitten ist. Der Servoverstärker eignet sich sowohl für rotative Servomotoren als auch für Linear- oder Torquemotoren.

mehr...

Magnetschilder

Alle Infos haften gut

Dank ihrer Vielseitigkeit und einfachen Handhabung haben Magnetschilder viele Anwendungsgebiete. In der Logistik dienen sie der Kennzeichnung von Lager- und Regalplätzen, in der Produktion zur Beschriftung von Maschinen, in der Qualitätssicherung...

mehr...
Anzeige

Gefährdungsbeurteilung

Sorgfalt ist Schutz

Gefährdungsbeurteilung wird SchwerpunktDie Paragrafen drei und fünf des Arbeitsschutzgesetzes sowie Paragraf drei der Betriebssicherheitsverordnung verpflichten Arbeitgeber in Erfüllung ihrer Sorgfaltspflicht auf Gefährdungen durch Arbeitsmittel und...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Fassrührstation

Volle Dosis

Für Vergussaufgaben mit hohem Materialverbrauch steht jetzt eine neue Variante der Scheugenpflug-Fassrührstation zur Verfügung. Sie ermöglicht eine direkte Förderung des Vergussmaterials zum Dosierer, ohne dass eine Zwischenaufbereitung erforderlich...

mehr...