Handhabungstechnik Konecranes

Noch mehr Handhabungstechnik

Mit der Übernahme zweier Unternehmen erweiterte Konecranes im Juli 2009 sein Produktportfolio. Zum einen erhöhte das Unternehmen seine Beteiligung an der österreichischen ACS Konecranes (ehemals ACS Technologies) von 49,9 auf 80 Prozent und hält eine Kaufoption für die übrigen 20 Prozent. Zum anderen erwarb das Unternehmen die deutsche Knight Europe. Durch diese Übernahmen steigt Konecranes in den Markt für Handhabungslösungen mit Aluminium-Kransystemen und Manipulatoren ein. Kunden beider Unternehmen sind hauptsächlich aus den Bereichen Luftfahrt, Automotive, Health Care, erneuerbare Energien, Lebensmittel und Elektronik. ACS Konecranes befindet sich in Thalgau nahe der Stadt Salzburg. Bereits seit 2006 ist Konecranes im Besitz von Firmenanteilen am Unternehmen, das mittlerweile 65 Mitarbeiter beschäftigt. Knight Europe, 1991 gegründet, ist in Monheim in der Region Köln-Düsseldorf ansässig und beschäftigt 45 Mitarbeiter. Das Unternehmen gehört zu den führenden Anbietern in diesem Geschäftsbereich. Das Produktportfolio von Knight Europe umfasst zusätzlich zu Aluminium-Kransystemen und Lösungen in der Handhabungstechnik auch Druckluft-Balancer. Vom Standpunkt der Anwendungstechnik aus gesehen werden Handhabungsgeräte zwischen Kranen und Robotern positioniert. Das Geschäftsfeld Workstation Lifting Systems ist eng mit der Kernkompetenz von Konecranes verbunden, bietet dabei aber auch neue Kunden- und Produktsegmente mit hohem Geschäftspotential. Der derzeitig fragmentierte Markt wird auf mehr als eine Milliarde Euro geschätzt. Der Nettoumsatz der beiden übernommenen Firmen belief sich 2008 zusammen auf rund 15 Millionen Euro. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Wartung und Service

Krane im Kraftwerk online im Blick

Die Grosskraftwerk Mannheim AG produziert Strom und Fernwärme für die Metropolregion Rhein-Neckar. Damit die Krananlagen und Hebezeuge in den Kraftwerken immer einsatzbereit sind, nutzt das GKM das Kundenportal von Konecranes, mit dem der...

mehr...
Anzeige

Energieeffizienz

Vakuum ohne Druckluft

Um das Heben und Handhaben von Werkstücken zu ermöglichen, wird ein Vakuum durch Druckluft erzeugt. Allerdings hat Druckluft lediglich einen Wirkungsgrad von knapp zehn Prozent und zählt zu den vordersten Energieverbrauchern in der Industrie.

mehr...
Anzeige

Seilfederzüge

Passendes Handling

Kromer in Österreich, bekannt für Seilfederzüge und Balancer, bietet Geräte mit Traglastbereichen bis 300 Kilogramm an sowie geeignetes Zubehör, etwa Lastwirbel für den Einsatz bei Schweißzangen, auch isoliert bis 1.000 Volt.

mehr...