Greifer GSI

Greifen O-Ringe

Die neuen Greifer der Serie GSI von Sommer-automatic sind in der O-Ringmontage das Pendant zur bewährten Greiferserie GS. Das gilt auch für den zur O-Ring-Innenmontage entwickelten Greifer. Mit dem Aufnehmen, Spreizen und Abstreifen übernehmen sie eine Mehrfachfunktion. Bis zu einem Durchmesser von maximal 130 Millimeter und einer Schnurstärke bis vier Millimeter werden O-Ringe durch Einfahren der Aufnehmerstifte zunächst in Kleeblattform gebracht. Auf dem Weg zur Montagebohrung fahren dann so genannte Spreizbacken dreimal aus und ein, um so einen besseren Sitz des O-Rings auf den Greiferbacken zu erreichen und eventuelle Schleifen zu beseitigen. In Montageposition fahren die Spreizbacken auseinander und positionieren den O-Ring in der Werkstücknut. Ein Auswerfer streift nun den O-Ring von den Aufnehmerstiften. Durch zusätzliches Ausfahren der Aufnehmerbacken wird der O-Ring komplett in die Nut gedrückt. Alle drei Funktionen erfolgen jeweils über einfach wirkende Zylinder, wobei die Kraftübertragung für den Abstreifer über die Kolbenstange und für die Aufnehmerbacken sowie die Spreizbacken über Hebel und Kulisse erfolgt. Der Hub für die Aufnehmerbacken ist einstellbar, was ein Überdehnen des O-Rings bei der Montage verhindert. Ebenfalls einstellbar ist der Hub für die Spreizbacken. Damit lässt sich der GSI-Greifer individuell an den Bohrungsdurchmesser des Werkstücks anpassen. Die Befestigung und Positionierung der Greifer erfolgt axial am Greiferboden. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Handhabungstechnik

Kaffee für Hochstapler

Beim Kaffeemaschinenhersteller Eugster/Frismag beluden die Mitarbeiter die Paletten bisher ohne technische Unterstützung. Auf der Suche nach einer Hebehilfe überzeugte eine Schlauchheber-Version von Schmalz.

mehr...
Anzeige

Zerkleinerungstechnik

Was von der Kapsel übrig bleibt

Verfahrensbedingt fallen beim Thermoforming von Espresso-Cups aus mehrschichtigen Kunststofffolien Fehlteile an. Mit prozessintegrierten Systemlösungen aus Absaug- und Zerkleinerungstechnik sorgt Getecha dafür, dass dieser Ausschuss direkt...

mehr...

Expansionskurs

Zimmer plant Ausbau zweier Standorte

Zimmer ist auf Expansionskurs, der Umsatz ist im zweistelligen Bereich gewachsen und jährlich werden rund 100 neue Mitarbeiter eingestellt. Daher plant das Unternehmen seine beiden Standorte in Rheinau um jeweils eine neue Produktions- und...

mehr...

Rüstzeiten reduzieren

Spannung für Hybrid-Fertigung

Mit dem Nullpunktspannsystem Zero-Point von AMF lassen sich Rüstzeiten um bis zu 90 Prozent reduzieren, meldet der Hersteller. Sie Spannsysteme kommen in Matsuura-Bearbeitungsmaschinen zum Einsatz; diese Hybrid-Maschinen kombinieren additive und...

mehr...