Flachdrahtfeder

Flach statt rund

Für die Baumaschinenindustrie hat Röhrs als Ersatz für einen Schraubendruckfedersatz aus Runddraht eine Flachdrahtfeder entwickelt. Durch Reduzierung von zwei Federn auf eine Feder sollen Reibungsverluste und Betriebsgeräusche minimiert, sowie die Montage vereinfacht werden. Die Flachdrahtfeder nimmt laut Anbieter gegenüber einer Runddrahtfeder wesentlich mehr Energie bei gleichem Bauraum auf, zum anderen ist dieser Federtyp unempfindlich gegen Überlastung bei Belastung bis auf Blocklänge. Hintergrund: Bei Runddrahtfedern wälzen sich bei Annäherung an die Blocklänge zwei Radien gegeneinander ab. Bei weiterer Erhöhung der Blockkraft weitet sich die Runddrahtfeder radial auf und geht vom einachsigen in den zweiachsigen Spannungszustand über. Das führt zu einer Überlastung der Feder. Bei der Flachdrahtfeder wird dieses Problem vermieden, da hier zwei Flächen aufeinander schlagen. Es kommt zu keiner radialen Aufweitung und zu keiner zusätzlichen Spannung. Zudem stabilisiert sich die Flachdrahtfeder bei Annäherung an die Blocklänge selbst gegen Ausknicken, da zwei Flächen aneinander liegen und sich nicht zwei Radien wie bei der Runddrahtfeder berühren. Die Anforderungen an die Führungselemente sind daher geringer, was einen weiteren Vorteil darstellt. Querschnitte der Flachdrahtfedern werden auf werkseigenen Walzwerken aus Runddraht hergestellt. Dadurch wird laut Unternehmen eine schnelle flexible Fertigung selbst bei kleinen Stückzahlen erreicht. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mehrdrahtfedern

Wickelbank aufgerüstet

Verseilmaschine mit erweitertem Produktspektrum. Röhrs ist Lieferant von Mehrdrahtfedern sowohl für die Waffenindustrie als auch für zivile Einsatzmöglichkeiten. Um diese Position auszubauen, hat das Unternehmen seine Produktionsanlagen erweitert.

mehr...

Technische Federn

Federn fürs Extreme

Dauerhaft hohe Temperaturen über 550 Grad Celsius in Anlagen und Maschinen sind große Herausforderungen an technische Federn. Im Bereich der Energieerzeugung und anderer Anwendungen bei hohen Temperaturen steigt der Bedarf an solchen Federn.

mehr...

Handhabungstechnik

Greifer vor Schwingungen schützen

Greifersysteme sind Teil der hochdynamischen Robotersysteme, gleichzeitig sind Greifer steif und gewichtsoptimiert zu konstruieren. Für das Vermeiden von Schwingungen und damit für den zuverlässigen Betrieb eines Greifersystems sind Krafteinwirkung...

mehr...
Anzeige

Den passenden Partner an der Seite

Auf der HMI in Hannover zeigt Dr. TRETTER sein gesamtes Produktspektrum. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Gewindetriebe, Kugelrollen und Toleranzhülsen. Zudem unterstützt das Dr. TRETTER-Team Anwender mit Erfahrung, Know-how und Engagement bei der Umsetzung zukunftsweisender und effizienter Lösungen.

mehr...

Greifertechnik

Das Chamäleon unter den Greifern

Bionischer Greifer. Das Wirkprinzip des Adaptiven Formgreifers DHEF von Festo folgt der Funktion der Zunge eines Chamäleons. Der Greifer kann Objekte mit unterschiedlichen Formen greifen, sammeln und wieder abgeben, ohne dass ein manueller Umbau...

mehr...
Anzeige

Digitalisierung

Komfortabler konstruieren

Digitalisierungsoffensive für Handlingsysteme. Schunk will den Konstruktions- und Inbetriebnahmeprozess von Handhabungssystemen spürbar verkürzen. Hierzu sind unterschiedliche Tools miteinander verzahnt.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...