zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Federelemente

Hohe Kräfte

Bei kleinen Bauraumvorgaben höchste Federkräfte zu erzielen und gleichzeitig eine maximale Betriebssicherheit zu gewährleisten forderte die Röhrs-Ingenieure. Die Lösung: Eine Runddrahtfeder wurde aus hochfestem, ölschlussvergütetem Material gelegt. Sie weist bei extremen Wickelverhältnissen und einem Außendurchmesser von 19,5 Milimeter dennoch eine Federkraft von über 7.000 Newton auf. Für die Umsetzung kam ein neuer, antriebsstarker Windeautomat mit eigens entwickelten Werkzeugen zum Einsatz. bw

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Montagetechnik

Konstante Rate

Röhrs in Sonthofen ist weltweit anerkannt als Hersteller hochwertiger Federsysteme sowie technischer Spezialfedern für vielfach kritische Anwendungen. Im Rahmen der Neuentwicklung eines Retarders war es erforderlich, das hierfür notwendige...

mehr...

Mehrdrahtfedern

Wickelbank aufgerüstet

Verseilmaschine mit erweitertem Produktspektrum. Röhrs ist Lieferant von Mehrdrahtfedern sowohl für die Waffenindustrie als auch für zivile Einsatzmöglichkeiten. Um diese Position auszubauen, hat das Unternehmen seine Produktionsanlagen erweitert.

mehr...

Technische Federn

Federn fürs Extreme

Dauerhaft hohe Temperaturen über 550 Grad Celsius in Anlagen und Maschinen sind große Herausforderungen an technische Federn. Im Bereich der Energieerzeugung und anderer Anwendungen bei hohen Temperaturen steigt der Bedarf an solchen Federn.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Stufenfördersystem

Rechtzeitig bereit

Bei Deprag steht die rechtzeitige Bereitstellung der zu montierenden Bauteile sowie der dafür notwendigen Verbindungselemente im Fokus. Mit dem eacy step feed lassen sich Schrauben intelligent zuführen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Handhabungseinheit

Kompakte Handhabung

Ob Uhrenindustrie, Medizinbranche, Mikrosystem- oder Feinwerktechnik – kleine und leichte Bauteile müssen häufig automatisiert bewegt werden. IEF-Werner hat mit Minispin eine hochdynamische Einheit entwickelt.

mehr...

Greifsystem für die...

Zusammenarbeit ohne Zusammenstoß

Damit Mensch und Roboter ohne  Schutzzaun in gemeinsamen Arbeitsräumen arbeiten können, müssen hohe Sicherheitsanforderungen erfüllt werden. Der von Schunk zur Hannover Messe vorgestellte Großhubgreifer Co-act EGL-C setzt dazu auf neue Lösungen.

mehr...