Elektrische Greifer für Portalachse

Aufs Schleppen verzichten

Einen rein elektrisch angetriebenen Greifer, der zusammen mit einer kabellosen Energie- und Datenübertragung den Verzicht auf einen Kabelschlepp bei Portalachsen ermöglicht, gibt es beim Hersteller Sommer-automatic. Die üblicherweise in Portalachsen verwendeten Schleppleitungen muss der Anwender von Zeit zu Zeit auswechseln, da sie sich abnutzen. Die Kosten für Wartung und Instandhaltung des Antriebsstrangs lassen sich mit einer induktiven Energieübertragung und einer Datenversorgung mit einem Wlan Leckwellenleiter deutlich mindern. Den gänzlichen Verzicht auf Kabelschlepp ermöglicht ein servomotorisch angetriebener Parallelgreifer des Ettlinger Herstellers. Die konstruktive Basis der komplett modularen Einheit bilden präzise Linearführungen mit einer über ein Riemenvorgelege angetriebenen Trapezspindel. Die Entwickler haben den Servomotor am Greifer und den Umrichter am Portallaufwagen integriert. Der Hersteller kann Übersetzung und Dimensionierungen der einzelnen Komponenten auf das zu handhabende Werkstückspektrum abstimmen. cm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...