Drehgreifer DG 16

Greifen und wenden

Spezifisch konstruiert, solide und präzise gebaut, kompakt gestaltet, garantiert kompatibel – das sind die herausragenden Merkmale des neuen Drehgreifers DG 16 von Afag. Mit ihm stellt der Handlingmodule-Spezialist für die Produktions-, Prüftechnik- und Montage-Automatisierung einen der leistungsfähigsten und dabei kompaktesten Drehgreifer seiner Klasse vor. Zudem vereint er die beiden Funktionen „Teil greifen“ und „Teil wenden“ in einem Gerät und ist mit Sensoren zur Überwachung der Funktionen open/closed beziehungsweise 0-Grad- und 180-Grad-Position ausgestattet. Darüber hinaus steht der DG 16 mit seinem stabilen Aufbau und einer hohen mechanischen Präzision für höchste Umschlaggenauigkeit in allen Einbaulagen. Auch bei diesem Handlingmodul gewährt Afag eine Garantie von 40 Millionen Lastwechseln oder zwei Jahren. Der DG 16 mit den Abmessungen 32 mal 38 mal 86 Millimeter wiegt lediglich 200 Gramm. Da die Versorgungsschläuche und Kabel weitgehend integriert sind und auch bei der Rotation des Greifkopfes nicht bewegt werden, sind keine Störkanten zu berücksichtigen. Der DG 16 hat einen Greiferhub von zwei mal drei Millimeter und bringt eine Greifkraft von 100 Newton. Er rotiert oder schwenkt um 180 oder 90 Grad und entwickelt dabei ein Drehmoment von 1,3 Newtonmeter. Die Greifergenauigkeit beträgt plus/minus 0,03 Millimeter, und für die doppelseitige Parallelität werden plus/minus 0,02 Millimeter genannt. Der DG 16 ist für den Betrieb in Reinräumen der Klasse 10 000 zugelassen und kann mit Pick-and-Place-Handlinggeräten sowie Linear-, Portal-, Scara- oder Industrierrobotern zum Einsatz gebracht werden. Er ist mit allen Komponenten und Modulen des Herstellers voll kompatibel. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Offene Steuerungstechnik für die Intralogistik

Als Spezialist für PC-based Control zeigt Beckhoff auf der LogiMat, wie Logistikanwender mit einer offen konzipierten Automationsplattform noch flexibler auf Markttrends reagieren und Logistikabläufe optimieren können. Mit den modularen und skalierbaren Automatisierungs- und Antriebstechnikkomponenten lassen sich auch komplexeste Intralogistikszenarien umsetzen.

mehr...

Shadowboards

Fehlt hier was?

Die Lean-Manufacturing-Experten von Neolog präsentieren flexible Rohrklemmsysteme der beiden Durchmesser 28 und 28,6 Millimeter. Neben diesen Systemen  bietet das Unternehmen erstmals auch Shadowboards an.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

IFOY Nominee - TORWEGGE auf der Intec in Leipzig
Ein guter Start ins Jahr für den Intralogistik-Spezialisten. Das Unternehmen TORWEGGE wurde mit dem FTS Manipula-TORsten für den IFOY Award nominiert. Das Basisfahrzeug TORsten wird auf der Intec in Leipzig zu sehen sein. Außerdem wird ein Querschnitt des Komponenten-Portfolios in Halle 3 an Stand F34 präsentiert.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Ergonomische Packarbeitsplätze von Treston bieten maßgeschneiderte und effiziente Lösungen für den Einsatz in Versand und Logistik. Wir stellen aus: Besuchen Sie uns auf der LogiMAT in Stuttgart vom 19. – 21. Februar 2019, Halle 5, Stand F41.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige