Bernoulli-Sauger

Ohne Berührung

Sanft, sicher und flexibel: Fipa bietet mit den Bernoulli-Saugern eine wirkungsvolle Alternative zu klassischen Vakuumsaugern, die bei gewissen Anwendungen systembedingt nicht zum Einsatz kommen können. Handhabungslösungen für den berührungs- und verwindungsfreien Transport sehr empfindlicher Produkte sind mit der Bernoulli-Technik kostengünstig realisierbar. Während klassische Vakuumsauger, die mit einer externen Vakuumquelle verbunden sind und einen ausreichenden Vakuumgrad zwischen Sauger und Werkstückoberfläche benötigen, erzeugen Bernoulli-Sauger das benötigte Vakuum nach dem Bernoulli-Prinzip direkt im Saugkopf: Druckluft strömt dabei durch eine sehr kleine Düse und erzeugt auf der Saugerunterseite einen Unterdruck. Das Werkstück wird nicht umschlossen, sondern liegt sanft an der Saugerunterseite auf. Ein winziger Spalt bleibt zwischen Sauger und Werkstück frei und garantiert so einen fast berührungsfreien Kontakt. Dieses sehr schonende Handling vermeidet durch den geringen Einzug des Werkstücks bleibende Verformungen. Diese Sauger sind deshalb eine gute Wahl, wenn sehr dünne Werkstücke wie Folien, Papiere oder Furniere zu handhaben sind. Geradezu eine Musteranwendung sind Vorrichtungen zum Vereinzeln dünner Werkstücke. Es tritt kein Durchsaugeffekt auf, sodass zum Beispiel bei gestapelten Holzfurnieren nur das jeweils oben liegende Furnier zur Weiterverarbeitung entnommen wird. Zum Betrieb dieser Bernoulli-Sauger wird ölfreie Druckluft benötigt. Der Hersteller hält Baugrößen für jede Anforderung vor: Vier Größen mit Sauger-Querschnitten von 20 bis 60 Millimeter und einem Gewicht von 20 bis 120 Gramm sind verfügbar. Unabhängig von der Baugröße darf der Betriebsdruck zwischen einem bis sieben bar liegen. Die hohe Haltekraft erstaunt: Bei fünf bar Betriebsdruck sind – abhängig von der Baugröße – Haltkräfte zwischen 0,9 und sechs Newton realisierbar. Mit sechs Newton Haltekraft lässt sich ein Werkstück von rund 600 Gramm Masse handhaben. Der Hersteller hat bei dieser Lösung einen integrierten Systemgedanken zugrunde gelegt: Durch seitliche Druckluftzuführungen sind die Bernoulli-Sauger flexibel zu Saugspinnen erweiterbar. Damit lassen sich flexible Greifsysteme für unterschiedliche Anwendungen aufbauen. Die Geräte zielen auf Branchen wie Halbleiterfertigung, Photovoltaik, Verpackungstechnik, Kunststofftechnik und die Holz verarbeitende Industrie ab. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Automatisierungsbausteine

Neun Steine im Kasten

Automationstechnik ist der Schlüssel zur kosteneffizienten und qualitätsoptimierten Produktion von Serienprodukten. Ein Beispiel ist hierfür die Automobilindustrie, die etwa in der Karosseriefertigung auf einen fast hundertprozentigen...

mehr...

Elektrozylinder ESBF

Flexibler Langläufer

Bei der Teile-Positionierung mit dem Elektrozylinder ESBF mit Kugelgewindespindel von Festo bieten sich in industriellen Anwendungsfeldern viele Alternativen. Der Zylinder wiegt 17 Kilogramm und wird im „Clean Look“ angeboten.

mehr...

Effizienzvergleich

Aufgaben exakt definieren

Elektrische und pneumatische Antriebe im Vergleich: Energieeffizienz hängt von der Aufgabe ab. Die Frage, ob ein pneumatischer Antrieb energieeffizienter als ein elektrischer ist oder umgekehrt, lässt sich auf Anhieb nicht beantworten.

mehr...

Greifsysteme

Takt rauf – Energieverbrauch runter

Energieeffiziente Greifer lohnen sich im Einsatz doppeltModerne Module sorgen für eine hohe Produktivität bei minimalen laufenden Kosten. Auf diese einfache Anforderung lässt sich die Wirkungsweise energieeffizienter Greifsysteme bringen.

mehr...
Anzeige

Modulbaukasten

Module für morgen

Greifsysteme für Handhabung und MontageFür Greifsystemen in der Handhabungs- und Montagetechnik spielen standardisierte Modulbaukästen eine immer größere Rolle: Sie verkürzen die Zeit für Planung, Projektierung und Inbetriebnahme und senken die...

mehr...

Drehgreifer DG 16

Greift und wendet

Spezifisch konstruiert, solide und präzise gebaut, kompakt gestaltet, garantiert kompatibel – das sind die herausragenden Merkmale des Drehgreifers DG 16 von Afag. Mit ihm stellt der Handlingmodule-Spezialist für die Produktions-, Prüftechnik-...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Schlauchheber

Griff mit Riegel

Schlauchheber vereinfachen das Handling von Verpackungen Schlauchheber von Aero-Lift ermöglichen das Handling von Lasten bis zu 300 Kilogramm und sind in allen Industrie- und Handelsbranchen verwendbar.

mehr...

Leichtbaugreifer LEG 400

Unabhängige Finger

Schunk baut das Programm seiner modularen Langhub-Elektrogreifer weiter aus: Mit dem LEG 400 können auch Anwender aus der zerspanenden Metallbearbeitung, der Automotiveindustrie sowie aus Montage und Handhabung die Vorteile des modularen Greifens...

mehr...