Greifer

Flexibel ohne Kanten

Damit Cobots sich durchsetzen können, müssen sie vielfältig einsetzbar und einfach zu handhaben sein. Eine wesentliche Rolle spielen die End-of-Arm-Tools; gerade beim Anreichen von Teilen für die Verarbeitung durch den Menschen ist das Werkzeug am Ende des Cobot-Arms entscheidend.

Der KCS Cobot-Greifer an einem UR5. © Piab

Die Flexibilität des Werkzeugs bestimmt die Einsatzbreite. Mit dem kompakten Kenos-Vakuumgreifer der KCS-Serie hat Piab diese Anforderungen berücksichtigt: Es handelt sich um ein Vakuumgreifer-System, das Produkte diverser Formen aufnehmen kann; es ist so aufgebaut, dass sich unterschiedliche Greifer über ein Schnellwechselsystem rasch auswechseln lassen. Das System besteht aus einer separaten Pumpeneinheit, in der eine modulare Vakuumerzeugung integriert ist, und einer Greifereinheit. Beide werden durch das werkzeuglose Schnellwechselsystem miteinander verbunden.

Die gesamte Einheit lässt sich mit einem entsprechenden Adapter an alle gängigen Cobotmodelle anbringen. Der Hauptgreifer besteht an seiner Unterseite aus einem technischen Schaum, der sich unterschiedlichen Konturen anpassen kann und verschiedene Teile aufnehmen. Damit entfällt in vielen Fällen die Notwendigkeit der genauen Erkennung eines Werkstücks ebenso wie die Erfassung der Greifflächen. Entsprechend ist in vielen Anwendungsfällen ein Wechsel des Greifers bei Änderung der aufzunehmenden Teile nicht notwendig. Für besondere Anwendungen, beispielsweise die Handhabung von Kunststoffbeuteln für Konzentrate oder Granulate, hat Piab eine weitere Greifereinheit entwickelt, die sich über das Schnellwechselsystem zügig austauschen lässt.

Anzeige

Beide Greifereinheiten sind kantenlos gestaltet. Durch die abgerundeten Seiten und die Oberfläche aus technischem Schaum wurden mögliche Verletzungsgefahren weitestgehend eliminiert. Dies macht die Greifereinheiten besonders sicher im Einsatz an Cobots, die frei mit dem Menschen kooperieren und erhöht somit die Akzeptanz durch die Mitarbeiter. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Blechhandling

Schnelle Wendung

Für das Blechhandling stellt Eurotech neue Vakuum-Hebegeräte vor. Dazu gehört das Hebegerät der Serie eT-Hover-loop, das dann zum Einsatz kommt, wenn flächige Lasten bis 500 Kilogramm um 180 Grad gewendet werden müssen.

mehr...

Spannsystem

Flexibel schweißen oder montieren

Das 3D-Spannsystem von Demmeler eignet sich zum Spannen, Wenden und Positionieren von Werkstücken. Die 3D-Schweißtische erreichen mit dem speziell optimierten Härteverfahren Demont Oberflächeneigenschaften mit einer Härte von bis zu 860 Vickers.

mehr...
Anzeige

Kraftspannmuttern

Für hohe Spannkräfte

Die Kraftspannmuttern der Reihe MCA-S/MCA-T sind eine Weiterentwicklung der Reihe MCA. Jakob hat den Bediensechskant um einen Stern- beziehungsweise T-Griff erweitert, um die einfache Bedienung per Hand zu ermöglichen. So kann auch ohne Werkzeug...

mehr...

Greifer

Wechsel nicht erforderlich

Nicht selten benötigt ein Palettierroboter eigentlich zwei Greifsysteme, um sowohl Packstücke als beispielsweise auch Zwischenlagen aufzunehmen. Roteg setzt hier auf Multifunktionsgreifer, die verschiedene Handlingaufgaben bewältigen können.

mehr...

Kartesische Kinematik

Hier kommt frischer Wind

Handling-Lösung. Bosch Rexroth zeigt ein Lösungspaket für kartesische Kinematik, das eine wirtschaftliche Industriesteuerung mit moderner Webtechnologie und sicherem Teachen per Standard-Tablet kombiniert.

mehr...