Flächengreifer

Greifer für Beton

Kundenspezifische Flächengreiferlösungen von Fipa kommen auch bei der automatisierten Produktion mehrschichtiger Betonelemente zum Einsatz. Ein von Sommer Anlagentechnik entwickeltes Verfahren reduziert die Produktionskosten hochwertiger Betonfertigteile; Fipa war hier Projektpartner. Bislang gab es keine Anlage am Markt, die mehrschichtige Betonelemente in der gewünschten Präzision und Flexibilität vollautomatisiert fertigen konnte. Nun setzt Sommer bei der neuen Anlage einen kartesischen Roboter ein, der die Fliesen mit Flächengreifern von Fipa horizontal von der Materialzuführung aufnimmt, zum Betonelement fährt und sie dort wieder absetzt. Die Fliesen oder Klinker in den Größen 40 mal 80 bis 700 mal 1.600 Millimeter werden dabei mit mehreren Flächengreifern ohne Werkzeugwechsel gehandhabt. Auch Teilstücke lassen sich sicher handeln. Die Dynamik der Anlage stellt hohe Anforderungen an das Haltevermögen der Flächengreifer: Die Achsen des kartesischen Roboters werden mit einer Geschwindigkeit bis vier Meter pro Sekunde verfahren, und die Beschleunigung kann bis zu drei Meter pro Quadratsekunde betragen. Es muss sichergestellt sein, dass die Bohrungen der Vakuumkanäle sich nicht mit den Nuten der Fliesen in Deckung befinden. Dass der Greifer auch zuverlässig bei einer Teilbelegung funktioniert, liegt an speziellen Kugelventilen: Sie verschließen die Ansaugkanäle nicht belegter Saugflächen. Noch eine Besonderheit: Das Verstopfen der Ansaugkanäle und Kugelventile durch Staub werde verhindert; dank der großen Durchmesser von Bohrkanälen und Kugeln kann der Staub den Greifer ungehindert passieren. Noch ein Pluspunkt: verschleißfeste und alterungsbeständige Saugmatten, die den Anforderungen der Bauindustrie genügen.      pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schlauchheber

Einfaches Beladen

Für den Transport zwischen den Sortierzentren werden bei den meisten Paketdiensten die Fahrzeuge lose mit Packstücken beladen. Unabhängig davon, ob im Sortierzentrum eine automatisierte Sortieranlage vorhanden ist, müssen die Pakete dort immer von...

mehr...

Flächengreifer

Keine Ecken und Kanten

Flächengreifer mit patentierter Ventiltechnik. Fluidtechnik Bückeburg stellt einen Flächengreifer eigens für Roboter mit niedriger Nutzlast sowie für kollaborierende Roboter vor.

mehr...

Greifer

Hebt und fixiert

Goudsmit hat einen magnetischen Powergreifer vorgestellt, der sich sowohl als Hebemagnet zum Aufnehmen oder Greifen schwerer ferromagnetischer Teile ab sechs Millimeter eignet als auch in Robotikanwendungen angewendet werden kann.

mehr...

Greifer

Optimales Blech-Handling

Der neue Glockensauggreifer Sax von Schmalz passt sich durch einen hohen Hub optimal an komplex geformte Werkstücke an. Damit eignet er sich laut Hersteller besonders für die Handhabung von Karosseriebauteilen oder für das Entstapeln von...

mehr...
Anzeige

Greifer

Die beiden Neuen

Von Roteg kommen zwei neue Greifsysteme: ein Zangengreifer für Säcke und ein Vakuumgreifer für das Palettieren von Kartons. Die beiden hauseigenen Greifsysteme sind jeweils Modelle der neuesten Generation.

mehr...

Greifen wie ein Gecko

Die drei Neuen von Onrobot

Onrobot, das kürzlich aus den Unternehmen On Robot, Optoforce und Perception Robotics hervorging, hat auf der Automatica seine ersten neuen Produkte vorgestellt: Den Gecko Gripper, den Polyskin Tactile Gripper, den RG2-FT sowie ein technisches...

mehr...

Zweistellig gewachsen

Gute Aussichten für Gimatic

Mit einem Umsatz von 48 Millionen Euro erwirtschaftete Gimatic im Jahr 2017 ein rund 20-prozentiges Wachstum, für 2018 beläuft sich die Umsatzprognose auf etwa 53 Millionen Euro. Der Hersteller von EOAT-Lösungen und Mechatronik-Komponenten ist und...

mehr...

Fingergreifer

Passende Allrounder

Gimatic präsentiert den elektrischen Zwei-Backen-Parallelgreifer MPRJ, der sich selbst zentriert und die Last von außen und innen einspannen kann. Um die jeweilige Position einzustellen, wurden die Fingergreifer verschiebbar ausgeführt.

mehr...