Handhabungstechnik

Federzüge: Das Beste verbessert

Kromer hat seine Federzüge noch einmal verbessert, so verspricht der Hersteller. Jetzt decken die Geräte Traglastbereiche bis 14 Kilogramm ab. Im Vergleich zu der alten Baureihe sind die Traglastbereiche je Modell größer, der Seilauszug ist länger. Für den Endanwender bedeutet das eine geringere Lagerhaltung, da die einzelnen Federzüge auf einer breiteren Ebene eingesetzt werden können. Alle Modelle sind werksseitig jetzt mit einer Sicherungskette als Absturzsicherung ausgestattet. Die Schraubkarabinerhaken an der Aufhängung sind bei allen Modellen drehbar gelagert. Die Federzüge mit montiertem Spiralschlauch seien einmalig am Markt, sagt Kromer. Diese Schläuche gibt es mit einem Innendurchmesser von neun oder elf Millimeter ¿ bereits fest mit Schlauchbrücken am jeweiligen Federzug montiert. Das Stahlseil des Federzugs wird mittels zweier Schlauchbrücken immer genau mittig im Spiralschlauch geführt. Somit ist sichergestellt, dass das Stahlseil den Spiralschlauch nicht beschädigt. Generell liefert Kromer die Spiralschläuche ohne Anschlussarmaturen beziehungsweise Kupplungen ¿ der Kunde ist somit frei in der Wahl seiner Armaturen und Druckluftkupplungen und kann bestehende, im Betrieb bereits eingeführte Systeme verwenden. Der Anbieter liefert auf Wunsch auch gängige Anschlussarmaturen und Druckluftkupplungen ¿ auch bereits fertig montiert. Die Federzüge und Gewichtsausgleicher erfüllen die DIN-Norm, sind langzeitgetestet, tragen das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit und unterliegen einer Hundertprozentprüfung, bevor sie das Werk verlassen. Der Kunde erhält auch Alu-Kransysteme mit einem Traglastbereich bis 1.500 Kilogramm. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Balancer

Im Vergleich vorn

Kromer Austria liefert und repariert Federzüge und Gewichtsausgleicher (Balancer), die mit verschiedenen Modelltypen Traglastbereiche bis 300 Kilogramm abdecken. Ein Dauerbelastungstest im Vergleich mit anderen Herstellern habe jüngst wieder die...

mehr...

Seilfederzüge

Passendes Handling

Kromer in Österreich, bekannt für Seilfederzüge und Balancer, bietet Geräte mit Traglastbereichen bis 300 Kilogramm an sowie geeignetes Zubehör, etwa Lastwirbel für den Einsatz bei Schweißzangen, auch isoliert bis 1.000 Volt.

mehr...

Seilbalancer

Aus einer Hand

Kromer, Hersteller von Seilfederzügen (Gewichtsausgleicher/Balancer und Federzüge/Rückholer), bietet Geräte mit Traglastbereichen bis 300 Kilogramm an. Außerdem ist diverses Zubehör wie Lastwirbel – auch isoliert für den Einsatz bei Schweißzangen –...

mehr...

Kraftspannmuttern

Für hohe Spannkräfte

Die Kraftspannmuttern der Reihe MCA-S/MCA-T sind eine Weiterentwicklung der Reihe MCA. Jakob hat den Bediensechskant um einen Stern- beziehungsweise T-Griff erweitert, um die einfache Bedienung per Hand zu ermöglichen. So kann auch ohne Werkzeug...

mehr...
Anzeige

Greifer

Wechsel nicht erforderlich

Nicht selten benötigt ein Palettierroboter eigentlich zwei Greifsysteme, um sowohl Packstücke als beispielsweise auch Zwischenlagen aufzunehmen. Roteg setzt hier auf Multifunktionsgreifer, die verschiedene Handlingaufgaben bewältigen können.

mehr...

Kartesische Kinematik

Hier kommt frischer Wind

Handling-Lösung. Bosch Rexroth zeigt ein Lösungspaket für kartesische Kinematik, das eine wirtschaftliche Industriesteuerung mit moderner Webtechnologie und sicherem Teachen per Standard-Tablet kombiniert.

mehr...