eT-Gripper

Wenn Lasten unterschiedlich sind

Vakuum-Saugkästen. Durch die individuelle Ausstattung des Vakuum-Saugkastens entweder mit einer Saugmatte oder mit mehreren Faltenbalgsaugern können Anwender strukturierte, sägeraue oder poröse Lasten handhaben. 

Handhabungslösung zum Aufnehmen mehrerer Holzbretter. (Bild Wintersteiger/VAP)

Die Be- und Verarbeitung von Holz, Metall, Keramik oder ähnlichen Materialien kann problematisch sein, weil Bretter oder Platten oft nicht nur uneben, verwunden oder wellig sind, sondern auch Risse, Löcher, Bohrungen, Aussparungen oder Astlöcher haben. Obendrein sind die Oberflächen meist mit Staub, Sägespänen oder Rindenabfall belegt. Saugplatten zur Handhabung stoßen daher oft an ihre Grenzen. Eurotech stellt für diese Fälle Vakuum-Saugkästen der Serie eT-Gripper vor; sie handhaben unterschiedlichste Materialien, Abmaße und Oberflächen und eignen sich für Anwendungen, bei denen unterschiedliche auch in undefinierten Aufnahmepositionen gehandhabt werden müssen. Ohne Umrüstung lassen sich Lasten mit verschiedensten Merkmalen nacheinander aufnehmen. Daher seien diese eT-Gripper besonders für den Einsatz in Sägewerken oder der Holz- und Möbelindustrie geeignet.

Je nach Anwendung wird ein Saugkasten entweder mit einer Saugmatte oder mit mehreren Faltenbalgsaugern ausgestattet und kann sich der Last anpassen: Sind die zu hebenden Teile stark strukturiert, sägerau oder porös, wird eine Saugmatte gewählt. Sie sorgt für eine vakuumdichte Verbindung zwischen Last und Saugkasten, indem sie die raue Oberfläche abdichtet und gleichzeitig die Höhenunterschiede der Last ausgleicht. Verschiedene Lochbilder in den Saugmatten und Materialstärken von zehn bis 30 Millimeter ermöglichen eine noch bessere Ausrichtung des Saugkastens auf den jeweiligen Einsatzfall. Die Saugmatten gibt es in verschiedenen Qualitäten mit offenen, halbgeschlossenen und geschlossenen Zellen. Zum schnellen Austausch bei Verschleiß sind die Saugmatten mit leicht lösbarer, selbstklebender Folie ausgestattet.

Anzeige

Sind die zu hebenden Lasten unstrukturiert, dünn oder instabil, kommen kleine Faltenbalgsauger für die Saugkästen zum Einsatz. Sie bringen bei dünnen, fragilen Platten die nötige Stabilität. Der Saugerteppich aus den eingesetzten Faltenbalgsaugern verschleißt weniger als eine Saugmatte. Ein einzelner verschlissener Sauger lässt sich schnell auswechseln.

Diese Saugkästen hat Eurotech konzipiert, um in Industrie, Handwerk und Logistik Abläufe zu erleichtern. Die Saugkästen lassen sich an Robotern, in Portalen und an Hebegeräten anbringen und dadurch an verschiedensten Stellen im Verarbeitungsprozess, etwa beim Packen, Beschicken, Palettieren, Kommissionieren oder Sortieren, das Teile- und Warenhandling unterstützen.

Die wartungsfreundlichen eT-Gripper sind modular aufgebaut, und alle Bauteile seien leicht zugänglich. Auch die Reinigung sei unproblematisch, betont der Hersteller. Ein nachträgliches Umrüsten von Saugerteppich auf Saugmatte oder umgekehrt ist durch den modularen Aufbau ebenfalls ganz einfach. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Greifsystem für die...

Zusammenarbeit ohne Zusammenstoß

Damit Mensch und Roboter ohne  Schutzzaun in gemeinsamen Arbeitsräumen arbeiten können, müssen hohe Sicherheitsanforderungen erfüllt werden. Der von Schunk zur Hannover Messe vorgestellte Großhubgreifer Co-act EGL-C setzt dazu auf neue Lösungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Weicher Sauggreifer

Sensibles wird greifbar

Das neue weiche Greifwerkzeug Pisoftgrip von Piab wurde speziell für die Lebensmittelindustrie entwickelt. Der Vakuum-basierte weiche Greifer ist dafür geeignet, empfindliche und leichte Objekte mit unregelmäßiger Formen oder ungewöhnlichen...

mehr...

Griff in die Kiste

Neue Picking-Sensoren

Der robotergeführte „Griff in die Kiste“ steigert heute signifikant den Automatisierungsgrad der industriellen Produktion und erlaubt dabei höchste Flexibilität. Für die Sortierung von Bauteilen für das Fahrwerk setzt einer der größten...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bionischer Greifer

Smarter Softie

Bionischer Greifer. Festo hat die pneumatische Roboterhand Bionic Soft Hand, entwickelt. Kombiniert mit dem Bionic Soft Arm, einem pneumatischen Leichtbauroboter, eignen sich die Future Concepts für die Mensch-Roboter-Kollaboration.

mehr...

Handhabungstechnik

Greifer bringt sich das Greifen bei

Autonomes Greifen. Waren Greifprozesse bislang primär auf eine hohe Produktivität und Prozesssicherheit getrimmt, rückt in Verbindung mit der smarten Fabrik zusätzlich die Flexibilität in den Fokus. Künftig sollen Greifer flexible Operationen bis...

mehr...