Erowa Powerchuck P hat neue Funktionen

Palettierte Spannvorrichtungen pneumatisch betätigen

Das neue Modell aus dem Sortiment der Erowa Powerchuck P Spannfutter hat zwei integrierte Druckluftdurchführungen. Kombiniert mit einer neuen Werkstückträger-Palette können nun palettierte Spannvorrichtungen durch die Palette und das Spannfutter hindurch pneumatisch betätigt werden.

Eine palettierte und automatisch betätigte Spannvorrichtung spart viel Zeit beim Umrüsten und Werkstückwechsel. (Bild: Erowa)

Erowa Powerchuck P Spannfutter sind auf verschiedenen Bearbeitungsmaschinen die durchgängige Schnittstelle, um palettierte Werkstücke oder Spannvorrichtungen präzise und schnell auf dem Maschinentisch zu positionieren. Jetzt wurden die Anwendungsmöglichkeiten mit einer hilfreichen Funktion weiterentwickelt. Das neuste Modell aus dem Sortiment hat zwei integrierte Druckluftdurchführungen. In Kombination mit einer ebenfalls neuen Version der Werkstückträger Palette P ø 148 mm ist es nun möglich, palettierte Spannvorrichtungen durch die Palette und das Spannfutter hindurch pneumatisch zu betätigen.

Für automatisierte Fertigungsprozesse lässt sich so, zum Beispiel mit dem Erowa-sechs-Achsen-Roboter, die Spannvorrichtung mit zu bearbeitenden Werkstücken bestücken. Zudem be- und entlädt der Roboter auch die Maschine mit, je nach Auftrag benötigten, weiteren palettierten Spannvorrichtungen. Dazu wird die Spannvorrichtung auf eine Palette P ø 148 mm montiert. Stimmen die Luftkanäle in der Palette und der Spannvorrichtung nicht überein, lässt sich dies mit dem Einsatz einer Adapterplatte lösen. Auch ist es möglich, bei Erowa kundenspezifisch hergestellte Paletten mit dem benötigen Anschluss-Lochbild zu beziehen.

Anzeige

Das Powerchuck P Spannfutter wird auf die vorbereitete Basis der Bearbeitungsmaschine montiert. Die Druckluft zum Betätigen des Spannfutters und der Spannvorrichtung lässt sich von unten vom Maschinentisch her, oder an den seitlichen Luftanschlüssen zum Spannfutter zuführen. Luftkanäle und zwei im Spannfutter-Gehäuse eingebaute Membranen leiten die Druckluft in die Palette. Durch Luftkanäle in der Palette wird diese danach weitergeleitet und versorgt die Spannvorrichtung mit Druckluft und ist somit pneumatisch bedienbar.

Die Druckluftdurchführung ist bis maximal neun bar geeignet. Die Membranen garantieren eine zuverlässige und dichte Luftzuführung zwischen dem Spannfutter und der Palette. Für Hydraulik-Anwendungen ist die Funktion nicht geeignet. Mit dem neuen Spannfutter lassen sich auch Paletten und Elektrodenhalter ohne Luftdurchführung aufnehmen. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Greifer

Kräfte sind einstellbar

Einen modularen Greifer mit einstellbaren Greifkräften stellt AMF vor. Das Greifsystem für die Werkzeugmaschine hat eine Schaftschnittstelle und wird wie ein Werkzeug aus dem Magazin eingewechselt.

mehr...
Anzeige

Vacuum Lifter

Stay on your feet!

Vacuum Lifter Jumbo Low-Stack. This new handling solution, which is also ideal for reaching into transport containers such as grid boxes and crates, is based on the modular system of the vacuum tube lifters Jumbo Ergo and Sprint.

mehr...

Ergonomisches Arbeitsumfeld

Modularer Flachausleger

Bei manuellen Hebeaufgaben schafft die Kombination aus Vakuumheber und Kransystem ein ergonomisches Arbeitsumfeld. Um auch in niedrigen Räumen für leichtgängige Bewegungsabläufe zu sorgen, hat Schmalz einen modularen Flachausleger aus Aluminium...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kleinteilegreifer

Greifer für Kleines und Großes

Als Spezialist für die druckluftlose Automatisierung erweitert IAI Industrieroboter das Angebot frei programmierbarer elektrischer Greifer. Zu den Neuheiten gehört ein Zweipunkt-Hubmagnet-Greifer für die Kleinteilemontage.

mehr...

Ergonomisch bewegen

Individuelle Hebelifte

3i präsentiert seine Lift&Drive-Hebegeräte. Ergonomisch leichtgängig, anstrengungsfrei und lautlos können damit Gegenstände unterschiedlicher Güte, Größe, Geometrie und Gewichtsklasse bewegt werden.

mehr...