Elektrostatischer Greifer

Handling mit Anziehung

Es ist bekannt, dass besonders die Handhabung biegeschlaffer Halbzeuge eine große Herausforderung ist – das konnte bisher die Hand eines Menschen immer noch besser als jede Maschine. Produkte aus textilen Halbzeugen herzustellen ist deshalb bisher mit hohem Personalaufwand und mit hohen Kosten verbunden. Das Fraunhofer IPT hat nun ein automatisiertes, formflexibles elektrostatisches Greifersystem vorgestellt, mit dem sich textile Halbzeuge aus Kohlenstofffasern und anderen Materialien aufheben und punktgenau wieder ablegen lassen, ohne sie zu beschädigen. Das Greifersystem kann dies zuverlässig reproduzierbar und genauer erledigen, als ein Mensch dies könnte. Möglich macht dies der Einsatz der Elektrostatik. Das Gewebe wird elektrisch aufgeladen – dadadurch wirken Anziehungskräfte zwischen dem Gewebe und dem Greifer, die ausreichen, um das Halbzeug anzuheben. Erstmals wird mit dem Elektrostatikgreifer auch ein gezieltes Ablegen realisiert. Der Greifer kann modular aufgebaut werden. Damit lässt er sich an nahezu beliebige Fertigungsprozesse anpassen. In Verbindung mit einem adaptiven Greifarm und einer individuellen Ansteuerung einzelner Greifelemente lassen sich dann beispielsweise gezielt Zuschnitte von einem Schnitttisch aufnehmen und auf einer gekrümmten Werkzeugform ablegen. So lassen sich nicht nur Gewebe aus Kohlenstofffasern, sondern auch Folien und andere flächige Halbzeuge mit dem Greifer handhaben. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Arbeitstische

Platz einfach verketten

Ergonomie und Effizienz sind wichtige Themen bei der Gestaltung von Montage-Arbeitsplätzen. Werden diese noch ergänzt um informations- und sicherheitstechnische Aspekte, dann heißt das Ergebnis bei Otto Kind „multi4motion“.

mehr...

Werkzeughaltersystem

Für den optimalen Fräsprozess

Werkzeughaltersystem. Im Forschungsprojekt „Pinocchio“ entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT ein Werkzeughaltersystem, mit dem die Werkzeuglänge während der Bearbeitung automatisch variiert werden kann.

mehr...

Intelligente Bauteile

Das Bauteil weiß Bescheid

Die industrielle Fertigung folgt meist starr programmierten Prozessen, in denen einzelne Arbeitsschritte und Maschinen fest eingeplant sind. Auf der HMI stellen Fraunhofer-Entwickler eine Software vor, bei der jedes Bauteil selbst den Maschinen...

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...
Anzeige

Handhaben

Schweres kinderleicht bewegen

Wie Anwender schwere Gegenstände einfach von A nach B bewegen können, zeigt Scaglia Indeva. Der Anbieter von Manipulatoren und Material-Handhabungslösungen präsentiert unter anderem das weiterentwickelte, elektronisch gesteuerte Handhabungssystem...

mehr...

Handling-Portale

Portale aus dem Baukasten

Greifen, anheben, positionieren, absetzen: Der grundlegende Arbeitsvorgang bei Pick-and-Place-Anwendungen ist immer gleich. Die Anforderungen jedoch, die Anlagenbauer und ihre Kunden an Antriebe und Greifer stellen, unterscheiden sich. Mit frei...

mehr...