Einhand-Winkelschleifer Varilex WSF 1800

Bis zum Spiegelglanz

Gerd Eisenblätter hat den Einhand-Winkelschleifer Varilex WSF 1800 aufgerüstet und einen robusten, leistungsfähigen Motor integriert: Mit einer Arbeitsleistung von 1.750 Watt muss der Einhand-Winkelschleifer fortan sogar den Vergleich mit großen, schweren und unhandlichen Zweihand-Winkelschleifern nicht scheuen, meint der Hersteller. Für alle Scheibendurchmesser bis 180 Millimeter können mit dem Gerät Hochleistungsscheiben - zum Beispiel Trimfix Hellfire von Eisenblätter - genutzt werden. Auch Trenn- und Schruppscheiben lassen sich mit dem Winkelschleifer verwenden, sagt Eisenblätter. Die Maschine lässt sich als Antriebsmotor für biegsame Wellen (M14-Gewinde) umfunktionieren und ist geeignet für Reinigen, Schleifen und Polieren von Edelstahl und Buntmetallen. Zudem kann der Schleifer auch für Sechs-Millimeter-Schaftwerkzeuge und mittels Adapter für Polierringe bis zu einem Durchmesser von 150 Millimeter eingesetzt werden. Dieser Einhand-Winkelschleifer sorgt für einwandfreie Arbeitsergebnisse in Kombination mit Leistungsstärke bei fast ermüdungsfreiem Arbeiten. Ein gummierter, ergonomisch gestalteter Stielhandgriff ermöglicht eine ideale Handführung der Maschine und damit ein Feingefühl beim Arbeiten. Das Gerät gibt es auch im Set mit praktischem Transportkoffer samt Zubehör für den Grobschliff bis zum makellosen Spiegelglanz.

Anzeige

pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kegelräder

Nach Lähmung wieder mobil

Seit fast sechs Jahrzehnten fertigt MS-Graessner hochpräzise Kegelräder nach dem Gleason-Verfahren sowie Kegelradgetriebe für verschiedene Anwendungen für Robotik, Automation und Werkzeugmaschinen. Die besonderen Produktmerkmale Genauigkeit und...

mehr...

LEO750

Alles doppelt im Griff

Die neue Standard-Zwei-Griff-Variante des bewährten Einhandschleppers LEO750 soll sich besser positionieren, einparken und bewegen lassen, heißt es bei Expresso. Je nach Konfiguration lassen sich Lasten bis 1.

mehr...
Anzeige

Energieeffizienz

Vakuum ohne Druckluft

Um das Heben und Handhaben von Werkstücken zu ermöglichen, wird ein Vakuum durch Druckluft erzeugt. Allerdings hat Druckluft lediglich einen Wirkungsgrad von knapp zehn Prozent und zählt zu den vordersten Energieverbrauchern in der Industrie.

mehr...