Blech-Handling

Ein Trio für magntisches Handling

Auf der Automatica zeigt Goudsmit Magnetics eine Kombination aus einem magnetischen Timing-Belt, einem Spreizmagneten und einem Magnetgreifer. Mit dieser Einheit können Stahlbleche schnell und genau getrennt, gehoben und in eine Presse eingelegt werden.

Magnetgreifer dienen zum schadenfreien Aufnehmen perforierter Stahlbleche und Blanks in Roboteranwendungen. Sie ersetzen die herkömmliche Vakuumtechnik. (Bild: Goudsmit)

Der Timing-Belt führt die Bleche zur Presse zu und wieder heraus. Dies geschieht mit einer Beschleunigung von sechs Meter pro Quadratsekunde. Die wahlweise schaltbaren Permanent- oder Elektromagnete ermöglichen es, die Bleche mit einem Roboter zu übernehmen. Um das Aufnehmen von zwei Blechen gleichzeitig zu vermeiden, hat das System zwei kompakte, pneumatisch schaltbare Spreizmagnete. Der Timing-Belt ist für eine Blechdicke von 0,7 bis 2,5 Millimeter geeignet.

Die neu entwickelten Spreizmagnete haben starke Neodym-Eisen-Bor-Magnete und können pneumatisch ein- und ausgeschaltet werden. Schaltbare Spreizmagnete trennen gestapelte Stahlbleche, wodurch ein Roboter sie einzeln vom Stapel nehmen kann. Ohne derartige Spreizer kleben geölte Bleche aneinander und der Roboter kann versehentlich zwei Bleche gleichzeitig aufnehmen. Dadurch fällt ein Blech herunter oder es werden zum Beispiel zwei Bleche gleichzeitig in eine Presse gelegt, was zu erheblichem Schaden führen kann.

Ein magnetischer Timing-Belt, der mit hoher Geschwindigkeit Stahlbleche zu und aus einer Presse führt. (Bild: Goudsmit)

Die Magnetgreifer mit oder ohne Gummiabdeckeung, dienen zum Aufnehmen und Festhalten von unter anderem (perforierten) Stahlblechen und Blanks in Roboteranwendungen. Die ultraleichten Magnete können mit Hilfe von Druckluft ein- und ausgeschaltet werden. Dadurch kann das System auch sehr dünne Stahlbleche einzeln aufnehmen und transportieren. Das Gummipad am Ende vermeidet Beschädigungen und ein Verschieben des Werkstücks bei der vertikalen Aufnahme. Diese Magnetgreifer ersetzen die herkömmlichen Vakuumgreifer, die störungs- und verschleißanfällig seien, so der Hersteller. Ein Magnetgreifer mit Permanentmagneten sei leicht, verschleißfest und habe eine längere Lebensdauer als Vakuumgreifer. as

Anzeige

Halle A6, Stand 230

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Magnetgreifer

Magnet macht´s leicht

Goudsmit Magnetics aus dem niederländischen Waalre präsentierte einen überarbeiteten Magnetgreifer, der zum Aufnehmen oder Festhalten von zum Beispiel gestanzten Stahlteilen, Rohlingen und perforierten Stahlblechen in Roboteranwendungen dient.

mehr...

Greifen wie ein Gecko

Die drei Neuen von Onrobot

Onrobot, das kürzlich aus den Unternehmen On Robot, Optoforce und Perception Robotics hervorging, hat auf der Automatica seine ersten neuen Produkte vorgestellt: Den Gecko Gripper, den Polyskin Tactile Gripper, den RG2-FT sowie ein technisches...

mehr...
Anzeige

Palettiersystem

Wenn es sauber zugehen muss

Lösungen für die Handhabung. Von Servopressen bis zu Palettiersystemen für die Fertigung unter reinheitstechnischen Bedingungen: IEF-Werner zeigt Lösungen, mit denen Betriebe Handhabungs-Prozesse wirtschaftlich und sicher gestalten können.

mehr...

Materialflusssteuerung

Der sanfte Stopp

Mit Stoppern der PND-Baureihe baut Wörner sein Portfolio an Komponenten für die Materialflusssteuerung aus. Die Stopper halten Werkstückträger an der gewünschten Position sanft an und geben sie nach dem jeweiligen Arbeitsschritt zum Weitertransport...

mehr...
Anzeige

Antriebssystem

Modular und vernetzt

Ein Highlight am Messestand von Stein wird eine komplette Anlage sein, die den energiesparenden Materialtransfer vorführt. Herzstück ist das Softmove-Antriebssystem, das die Werkstückträger schnell und dennoch schonend bewegt.

mehr...

Messsystem

Roboter richtet sich ein

Preccon Robotics präsentiert erstmals das firmenentwickelte iMS (intelligent Measurement System) als Upgrade für Industrieroboter. Es verleiht Robotern die Fähigkeit, sich selbstständig und automatisiert einzurichten.

mehr...