Druckausgleichselemente

Mehr Luft durch Membran

Die Druckausgleichselemente (DAE) der vierten Generation von RST bieten Anwendern entscheidende Vorteile, versichert der Anbieter. Die weiterentwickelten Produkte haben nun eine Membran, die einen höheren Luftdurchsatz ermöglicht als die Vorgängerversion. Das sorgt für eine gleichmäßige Belüftung zum Beispiel eines Gehäusesystems und vermeidet dadurch aktiv die Entstehung von Kondenswasser. Die technischen Daten zu den DAE, etwa der Luftdurchsatz, hat das unabhängige Prüf- und Messlabor des IBExU Institut für Sicherheitstechnik Freiberg ermittelt; sie können in einer Tabelle unter http://www.dae4.de eingesehen werden. Noch ein Vorteil ist die Zulassung der DAE nach UL 508A: Damit lassen sich die Modelle aus Kunststoff – zum Beispiel bei Solarinstallationen – aus einem neuen UV-beständigen Material und aus Edelstahl bedenkenlos im Außenbereich einsetzen. Anwender können die Elemente über die UL-Prägung auf den Kappen von anderen Generationen aus dem RST-Portfolio unterscheiden. Darüber hinaus erfüllen auch die weiterentwickelten Versionen die Schutzarten IP66, IP67 sowie IP69K. Der Hersteller kann trotz höherer Luftdurchlässigkeit durch die Membrantechnik die uneingeschränkte Eignung dieser neuen Generation zur Verwendung in elektronischen und elektrotechnischen Bauteilen sicherstellen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Druckausgleichselemente

Mehr Luft durch Membran Die Druckausgleichselemente (DAE) der vierten Generation von RST bieten Anwendern entscheidende Vorteile, versichert der Anbieter. Die weiterentwickelten Produkte haben nun eine Membran, die einen höheren Luftdurchsatz...

mehr...

Kabelverschraubung Euro-Top QF

Sicher verbunden

Die Kabelverschraubung Euro-Top QF erspart Anwendern künftig bis zu 85 Prozent ihrer Montagezeit. Durchgangsbohrungen befinden sich oft an schwer zugänglichen Stellen, etwa im Innenbereich von Schaltschränken oder Elektronikgehäusen.

mehr...

Handhabungstechnik

Greifer vor Schwingungen schützen

Greifersysteme sind Teil der hochdynamischen Robotersysteme, gleichzeitig sind Greifer steif und gewichtsoptimiert zu konstruieren. Für das Vermeiden von Schwingungen und damit für den zuverlässigen Betrieb eines Greifersystems sind Krafteinwirkung...

mehr...
Anzeige

Greifertechnik

Das Chamäleon unter den Greifern

Bionischer Greifer. Das Wirkprinzip des Adaptiven Formgreifers DHEF von Festo folgt der Funktion der Zunge eines Chamäleons. Der Greifer kann Objekte mit unterschiedlichen Formen greifen, sammeln und wieder abgeben, ohne dass ein manueller Umbau...

mehr...

Digitalisierung

Komfortabler konstruieren

Digitalisierungsoffensive für Handlingsysteme. Schunk will den Konstruktions- und Inbetriebnahmeprozess von Handhabungssystemen spürbar verkürzen. Hierzu sind unterschiedliche Tools miteinander verzahnt.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...