Kategorie Komponenten für Handhabung

handling award für flexibles Greiferkissen

Der dritte Preis des handling awards in der Kategorie Komponenten für Handhabung und Montage ging an Formhand. Das Unternehmen hatte sich mit einem hochflexiblen Greifer zur universellen Handhabung von Objekten beworben.

Peter Eberhard, Verlagsleiter der Weka Business Medien, Holger Kunz, Kirsten Büchler, Geschäftsführerin von Formhand Automation, Laudatorin Prof. Dr. Kirsten Tracht und Juror Achim Gauß. © Manuel Hauptmannl

Eine flexible Handhabungstechnik leistet einen wichtigen Beitrag für eine effiziente Produktion. Das junge Unternehmen Formhand hat ein gleichnamiges Produkt entwickelt, eine Art Greiferkissen, das unterschiedliche Bauteile handhabt. Es handelt sich dabei um eine Kombination eines granulatgefüllten Kissens mit einem Niederdruckflächensauger.

Die Anzahl der notwendigen Greifer für diverse Bauteile der Industrie lässt sich durch Cluster-Bildung und mithilfe der Formhand-Technologie um 60 bis 70 Prozent reduzieren. Die vorgestellte Technologie ermöglicht es außerdem, Handhabungsprozessen, die bisher auf starre Greifer ausgelegt waren, neu zu gestalten; in der Prozessoptimierung liegen weitre Einspar- und Effizienzsteigerungspotenziale. Auch die Handhabung von Textilien sowie in der Intralogistik sind Einsatzbereiche für die Formhand.

Hochflexible Greifer zur universellen Handhabung von Objekten in der automatisierten Produktion und Logistik. © Formhand

Diese Greifer sind in der industriellen Welt eine radikale Neuerung, da sie bewusst flexible Elemente in einer starren Produktionswelt einsetzen, sagen die Erfinder. Dieses Umdenken erzeuge technische Vorteile und mehr Kundennutzen. Bei Kontakt mit einem Objekt schmiegt sich das Formhand-Kissen an die Bauteilkonturen an. Beim Greifen bewirkt der Volumenstrom eine Verdichtung des Granulats, dadurch wird die Kontur des Objekts beibehalten und seine Position stabilisiert.

Anzeige

Bisherige Handhabungssysteme setzen eine präzise Positionierung der Greifer voraus, daher ist es erforderlich, die Handhabung schon bei der Bauteilentwicklung vorzudenken, um ausreichende Greifpunkte zu erhalten; bei der Formhand müssen keine Greifpunkte mehr eingeplant werden. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Blechhandling

Schnelle Wendung

Für das Blechhandling stellt Eurotech neue Vakuum-Hebegeräte vor. Dazu gehört das Hebegerät der Serie eT-Hover-loop, das dann zum Einsatz kommt, wenn flächige Lasten bis 500 Kilogramm um 180 Grad gewendet werden müssen.

mehr...

Spannsystem

Flexibel schweißen oder montieren

Das 3D-Spannsystem von Demmeler eignet sich zum Spannen, Wenden und Positionieren von Werkstücken. Die 3D-Schweißtische erreichen mit dem speziell optimierten Härteverfahren Demont Oberflächeneigenschaften mit einer Härte von bis zu 860 Vickers.

mehr...

Kraftspannmuttern

Für hohe Spannkräfte

Die Kraftspannmuttern der Reihe MCA-S/MCA-T sind eine Weiterentwicklung der Reihe MCA. Jakob hat den Bediensechskant um einen Stern- beziehungsweise T-Griff erweitert, um die einfache Bedienung per Hand zu ermöglichen. So kann auch ohne Werkzeug...

mehr...