Dreh-Spannriegel GN 116.1

Kein Klappern mehr

Der Dreh-Spannriegel GN 116.1 schließt Türen und Klappen zuverlässig, sagt der Hersteller Ganter. Eigentlich sollte das Verriegeln von Türen oder Klappen kein größeres Thema sein, doch immer wieder gibt es besondere Situationen, die eine zusätzliche Klemmwirkung verlangen, um die Tür fest in die Zargendichtung zu pressen. Das steigert die Dichtigkeit sowie die Vibrationsfestigkeit des Verschlusses und verhindert das Klappern oder selbstständige Lösen. Ganter entwickelte für diese Zwecke eine kompakte Lösung, welche die Verriegelung mit stufenloser Spannfunktion innerhalb der einzelnen Riegelabstände erweitert und ein sauberes Verschließen auch bei großen Schließhüben ermöglicht – ganz ohne zusätzlichen Handgriff. Zunächst bringt das Drehen des Rändelgriffes um 90 Grad den Riegel in Schließstellung und verriegelt die Öffnung. Wird der Griff nun im Uhrzeigersinn weitergedreht, bewegt sich der Riegel auf der Gewindelagerung in axialer Richtung weiter und klemmt die Tür gegen die Zarge. Beim Öffnen läuft der Vorgang umgekehrt ab, zunächst löst sich die Klemmung, dann die Verriegelung. Eine integrierte Druckfeder sorgt für die notwendige Reibung, um den Riegel nach der Klemmlösung „mitzunehmen“. Der große Klemmbereich von zwölf Millimetern deckt zusammen mit den fünf verschieden geformten Riegeln (gerade oder gekröpft) ein weites Anwendungsfeld ab. Bei einem Anzugsdrehmoment von zwei Newtonmeter erreicht die Schließkraft am Riegel erstaunliche 300 Newton. Neben dem großen und ergonomischen Polyamid-Rändelgriff stehen alternative Betätigungsvarianten mit Vierkant-, Dreikant-, Sechskant- oder Doppelbart-Antrieb zur Auswahl. Der Kunststoff-Rändelgriff und das pulverlackierte Zinkdruckguss-Gehäuse sind in Verbindung mit den verzinkten, blau passivierten Stahlteilen RoHS-konform.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Federriegel

Gute Fixierung

Der Normelemente-Hersteller Ganter hat das Produktportfolio um Federriegel erweitert. Die Federriegel GN 722 sind für Anwendungen im Stahlbau oder in der Schlosserei konzipiert. Hier ist üblicherweise eine weniger genaue Positionierung und...

mehr...

Normelemente

Saubere Griffe

Ganter entwickelt gedichtete Normelemente aus Edelstahl, die sehr hohen Hygieneanforderungen entsprechen, etwa in der Medizintechnik und Pharma-Industrie. In vielen Bereichen geht es darum, Produkte ohne konservierende Zusätze herzustellen.

mehr...

Arbeitsplatzsysteme

Rundum-Versorgung

Maßgeschneiderte Arbeitsplätze in der Montage. Bedrunka + Hirth stattete das Ganter-Ausbildungszentrum mit individuellen Arbeitsplätzen aus – Werkbänke und Schränke orientieren sich hinsichtlich Ordnung, Sicherheit und Ergonomie an den Anforderungen...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Energieeffizienz

Vakuum ohne Druckluft

Um das Heben und Handhaben von Werkstücken zu ermöglichen, wird ein Vakuum durch Druckluft erzeugt. Allerdings hat Druckluft lediglich einen Wirkungsgrad von knapp zehn Prozent und zählt zu den vordersten Energieverbrauchern in der Industrie.

mehr...