Dreh-/Fräszentrum

Multitaskingfähige Maschine

Insgesamt sechs Maschinenhighlights gibt es bei Hommel zu sehen. Das Unternehmen zeigt zum einen das horizontale Dreh-/Fräszentrum Multus U4000 2SW 1500 von Okuma – eine Multitasking-Maschine für die Komplettbearbeitung mit einem Futterdurchmesser von 250 bis 400 Millimeter.

Dreh-/Fräszentrum Multus U4000 2SW 1500 von Okuma

Die Drehlänge beträgt maximal 2.000 Millimeter, wobei ein maximaler Bearbeitungsdurchmesser von 650 Millimeter zur Verfügung steht. Die Maschine gibt es in verschiedenen Ausbaustufen, wie mit unterem Zwölf-Stationen-Revolver, mit kräftiger Gegenspindel sowie einer NC-B-Achse für die Fünf-Achsen-Simultanbearbeitung. Für den Einstieg in die außermittige Komplettbearbeitung wird das horizontale Dreh-/Fräszentrum Nakamura-Tome AS-200 ausgestellt. Diese Maschine ist ausgestattet mit einem kompakten Revolver mit angetriebenen Werkzeugen und einer Y-Achse. Sie sei für die Stangenbearbeitung bis 65 Millimeter und für Futterarbeiten bis 210 Millimeter konzipiert, so der Hersteller.

Gezeigt werden außerdem ein vertikales Hochleistungs-Bearbeitungszentrum für Fertigungsaufgaben in den Bereichen Maschinenbau, Flugzeugbau und der Automobilindustrie, eine Zyklen-Drehmaschinen, eine Leit- und Zugspindel-Drehmaschine und eine horizontale Kreuzschleifmaschine, die extra für den Bereich von kleinen und mittleren Losgrößen gebaut wurde. as

Intec, Halle 3, Stand F20/G21

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Drehzahlsensor

Druckluftmotor mit Drehzahlsensor

Die neuen Druckluftmotoren mit Sensor von Mannesmann Demag ermöglichen eine Auswertung über den Betriebszustand des Motors. Der induktive Sensor greift direkt am Rotor – und damit außerhalb des Arbeitsbereiches – die Drehbewegung des Motors ab.

mehr...