zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

EP-Beschichtung für Greifer

Greifen mit Reibung

Eine hochfeste Elastomer-Polyurethan-Beschichtung erweitert nun die Einsatzgebiete von Ass-Handhabungskomponenten im Roboterhandbaukasten. Ein abdruckarmes Greifen glatter und glänzender Kunststoffe ist nun möglich.

EP-Beschichtung für Greifer

Die verschleißfeste Elastomer-Polyurethan-Beschichtung (EP) lässt sich partiell oder flächig auf Greifer oder Sonderbauteile aufbringen. Die EP-Beschichtung ist hoch abrasionsbeständig, verschleißarm und passt sich konturgenau an die Komponenten an. Selbst lasergesinterte Polyamidelemente lassen sich so bearbeiten. Zu den Vorteilen der Beschichtung gehört der bessere Kraftschluss und das sichere Greifen durch die höhere Reibung, etwa beim Greifen mit einer Zange oder beim Ablegen in eine beschichtete Kontur. Durch die nahtlose, gummiartige Beschichtung werden die sich berührenden Oberflächen geschont. Zusätzlich wirkt die Beschichtung schlagabsorbierend, ist elektrisch isolierend und silikonfrei. Das Material ist auch frei von lackbenetzungsstörenden Substanzen. Die EP-Beschichtung ist in einem Temperaturspektrum von minus 50 bis plus 90 Grad Celsius einsetzbar. Kurzfristig kann die Beschichtung auch für Temperaturspitzen bis 130 Grad Celsius genutzt werden. pb

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Nadelgreifer

Für FVK und Dünnstoffe

Der neue Nadelgreifer NGR 12-6 DS von ASS ist schmal und kompakt: inklusive Körper ist er lediglich 15 Millimeter breit. Die sechs Nadeln sind stufenlos bis 4,5 Millimeter Einstichtiefe einstellbar. Die Nadeln und die Kontaktfläche sind...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Forschung

Nachgiebigkeit ist Einstellungssache

Das Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW) der Universität Stuttgart hat für die Handhabung empfindlicher Werkstücke einen Roboterfinger mit adaptiver Nachgiebigkeit auf Basis von...

mehr...
Anzeige

Handhabungssystem

Reagiert sofort

Scalia Indeva präsentiert den Liftronic Easy-6, der im Vergleich zum Kettenzug oder zu pneumatischen Handhabungsgeräten höhere Geschwindigkeiten, präzisere Positionierungen sowie eine ergonomischere Bedienung ermöglichen soll.

mehr...

Schunk auf der Motek

Intelligente Auslegung

Schunk zeigt zur Motek ein eigens für die Leichtbauroboter von Universal Robots abgestimmtes End-of-Arm-Programm mit Greifern, Schnellwechselmodulen, Kraft-Momenten-Sensoren und Inbetriebnahmetools.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Vakuumtechnik

Leicht greifen, leichter konfigurieren

Welches Potenzial die Vakuumtechnik für Leichtbauroboter bietet, zeigt Schmalz. Ein Highlight ist das neue Greifsystem SLG für individuelle Handlingaufgaben in sich dynamisch wandelnden Fertigungsumgebungen. Intelligent wird es auch mit dem...

mehr...