Balancer

Im Vergleich vorn

Kromer Austria liefert und repariert Federzüge und Gewichtsausgleicher (Balancer), die mit verschiedenen Modelltypen Traglastbereiche bis 300 Kilogramm abdecken. Ein Dauerbelastungstest im Vergleich mit anderen Herstellern habe jüngst wieder die bemerkenswerte Qualität der Geräte bestätigt, informierte der Hersteller. Kromer-Geräte schafften es auf 540.000 Hübe, nach denen weder die Genauigkeit noch die grundsätzliche Funktionalität Einbußen zeigten. Kromer Austria ist autorisierter Reparaturbetrieb und bietet auch Schulungen für Instandhaltungspersonal an.   pb 

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Handhabungstechnik

Federzüge: Das Beste verbessert

Kromer hat seine Federzüge noch einmal verbessert, so verspricht der Hersteller. Jetzt decken die Geräte Traglastbereiche bis 14 Kilogramm ab. Im Vergleich zu der alten Baureihe sind die Traglastbereiche je Modell größer, der Seilauszug ist länger.

mehr...

Seilfederzüge

Passendes Handling

Kromer in Österreich, bekannt für Seilfederzüge und Balancer, bietet Geräte mit Traglastbereichen bis 300 Kilogramm an sowie geeignetes Zubehör, etwa Lastwirbel für den Einsatz bei Schweißzangen, auch isoliert bis 1.000 Volt.

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...
Anzeige

Handhaben

Schweres kinderleicht bewegen

Wie Anwender schwere Gegenstände einfach von A nach B bewegen können, zeigt Scaglia Indeva. Der Anbieter von Manipulatoren und Material-Handhabungslösungen präsentiert unter anderem das weiterentwickelte, elektronisch gesteuerte Handhabungssystem...

mehr...

Handling-Portale

Portale aus dem Baukasten

Greifen, anheben, positionieren, absetzen: Der grundlegende Arbeitsvorgang bei Pick-and-Place-Anwendungen ist immer gleich. Die Anforderungen jedoch, die Anlagenbauer und ihre Kunden an Antriebe und Greifer stellen, unterscheiden sich. Mit frei...

mehr...