Vakuum-Schlauchheber

Es geht auch viel leichter!

Vakuum-Schlauchheber für bessere Ergonomie am Arbeitsplatz. Bei der Kommissionierung von Kartons schafft ein Vakuum-Schlauchheber Erleichterung für die Mitarbeiter und höheren Warenumschlag für den Unternehmer.

Verbindungstechnik-Spezialist Bossard setzt beim Kommissionieren von Paketen einen Vakuum-Schlauchheber JumboFlex 35 ein. (Foto: Schmalz)

Für das Schweizer Unternehmen Bossard ist die Logistik ein bedeutender Erfolgsfaktor. Der Spezialist für Verbindungstechnik ist weltweit im Großhandel und als Dienstleister tätig. Entsprechend hoch ist der tägliche Warenumschlag. Bislang wurde mühsam und zeitaufwändig von Hand kommissioniert. Der Vakuum-Schlauchheber JumboFlex 35 von Schmalz hat diesen Prozess nun optimiert. Sein Einsatz spart Zeit und hat die Ergonomie am Arbeitsplatz verbessert. Durch diese Handhabungslösung sind krankheitsbedingte Ausfälle um gut 50 Prozent zurückgegangen.

Tests überzeugten die Skeptiker
Von Bossard kommt eine umfassende Produktpalette für mechanische und elektrotechnische Verbindungen wie Schrauben, Muttern, Unterlegscheiben und Dübel. Die Bereitstellung von Kartons für den weltweiten Versand erfolgt im Zentrallager in Zug. Bossard hat die Kommissionierung an einem Arbeitsplatz vereint; daraus resultierte mehr Effizienz. Täglich werden rund 2.000 Kartons mit bis zu 25 Kilogramm Gewicht kommissioniert. Dies geschah früher von Hand und war für den Bewegungsapparat der Mitarbeiter belastend – es kam oft zu Arbeitsausfällen wegen Rücken- oder Hüftproblemen. Das sollte geändert werden. Schließlich stieß Bossard auf den Vakuumspezialisten Schmalz, der seit mehr als 15 Jahren auch in der Schweiz vertreten ist. Zum Einsatz kam der Vakuum-Schlauchheber JumboFlex 35 – zunächst zum Test unter Realbedingungen vor Ort. Denn die Bossard-Mitarbeiter waren skeptisch, weil bereits eine alte Handhabungsanlage installiert war, die allerdings nie benutzt wurde – weil sie unhandlich und ungeeignet war. Warum also sollte eine Lösung von Schmalz nun plötzlich funktionieren? Der Glattener Hersteller der Vakuum-Handhabungslösungen überließ Bossard für einige Wochen ein Testgerät für den Praxiseinsatz – und überzeugte die Mitarbeiter.

Anzeige

Seither ist der JumboFlex 35 mit einer Traglast von maximal 35 Kilogramm hier im Einsatz. Das ergonomische Bedienelement lässt sich leicht mit nur einem Finger steuern. Der JumboFlex 35 ist mit einem Doppelsauggreifer ausgerüstet. Dieser ist um 90 Grad schwenkbar und kann die Last dadurch flexibel ansaugen. Die Funkfernsteuerung SRC zum Ein- und Ausschalten der Vakuum-Pumpe hilft, Energie zu sparen und befindet sich direkt am Bedienelement. Der JumboFlex 35 ist an einer Aluminium-Einträgerkrananlage installiert. Sie deckt einen Einsatzbereich von 14 mal sieben Metern ab. Das günstige Verhältnis von Eigengewicht zu Traglast sorgt für hohe Ergonomie und Leichtlauf ; der Kraftaufwand für das Anfahren und Bewegen der Lasten minimal. Die Bedienung erfolgt intuitiv und ist körperlich nur wenig belastend. Aus den zurückgegangenen Arbeitsausfällen holt der JumboFlex 35 also Zeitvorteile in mehrfacher Hinsicht – schnelleres und einfacheres Handling der Pakete, höherer Warenumschlag, weniger Ausfallzeiten.        pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schlauchheber von Schmalz:

Intuitiv steuern

Das Highlight von Schmalz auf der Logimat sei der JumboFlex 50. Der Vakuum-Schlauchheber zur ergonomischen Handhabung kleinerer Lasten eignet sich immer dann, wenn im Logistikprozess Güter häufig und schnell umgesetzt werden müssen.

mehr...

Vakuumhebetechnik

Vielfalt des Vakuums

Hebetechniken von Schmalz auch für schwere Teile mit Unterdruck. Schlauchheber sowie Greifsysteme, die unterschiedliche Güter palettieren und depalettieren können, bilden den gewohnten Schwerpunkt auf dem Stand von Schmalz.

mehr...
Anzeige

Material handling

Vakuum im Greifer

Zum Ausstellungsprogramm von Schmalz gehört zum Beispiel der Vakuum-Schlauchheber vom Typ JumboFlex. Dieser ermöglicht das ergonomische, manuelle Umsetzen von Kartons, Papier- und Foliensäcken mit einem Gewicht bis 35 Kilogramm.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Vakuum-Schlauchheber

Gas geben für Leistung

Der Konsum boomt – und damit auch die vorgelagerte Konsumgüterindustrie, die sich mit der Produktion und Disposition von Convenience Goods beschäftigt. Reibungslose Produktionsprozesse und eine stimmige Intralogistik bringen entscheidende...

mehr...

Special Cemat

Heben durch Drehen

Der neue Schmalz-Kettenzug SCH (Schmalz Chain Hoist) ist als standardisiertes Baukastensystem konzipiert. Mit nur zwei Triebwerksgruppen, SCH 500 und SCH 1000, können Traglasten von 80 bis 2.000 Kilogramm gehoben werden.

mehr...

Sauggreifer

Balg für Beutel

Verformbare Produktverpackungen wie Beutel mit Flüssigkeiten handhabt der Sauggreifer SPB4 von Schmalz prozesssicher. Der Balgsauger besteht aus FDA-konformem, lebensmitteltauglichem Silikon und ist in Größen mit 20, 30, 40 und 50 Millimeter...

mehr...