Hydro-Dehnspannfutter

Schneller Wechsel

Um kurze oder schwere Zerspanungswerkzeuge schnell ein- und auszuspannen, bietet Hahn+Kolb zwei Hydro-Dehnspannfutter der Marke Atorn mit Steil- beziehungsweise Hohlschaftkegel und schlanker Kontur.

Hydro-Dehnspannfutter der Marke Atorn

Der Anbieter setzt hier auf die Verbindung der Vorteile herkömmlicher Hydro-Dehnspannfutter mit denen eines Schrumpffutters. Das ermöglicht den sicheren und schnellen Werkzeugwechsel direkt an der Maschine bei gleichzeitig hohen Drehmomenten und hoher Temperaturbeständigkeit. Denn in der Zerspanungstechnik kommt es beim Fräsen, Bohren, Fasen oder dem Einbringen von Gewinden vor allem auf drei Dinge an: Tempo, Präzision und Flexibilität.

Dazu gehört auch ein schnelles Ein- und Ausspannen der unterschiedlichen Werkzeuge, um die Rüstzeiten der Maschinen möglichst kurz zu halten. Das Hydro-Dehnspannfutter gibt es in den Ausführungen „3Grad HSK-A63“ mit Hohlschaftkegel und „SK40“ mit Steilkegel für kurze beziehungsweise schwere Werkzeuge. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Produktion

Bearbeitung auf engem Raum

Bei den Bearbeitungszentren der Forte-65-Baureihe von Hedelius handelt es sich um Drei-Achs-Bearbeitungszentren mit großen Verfahrwegen bei kompakter Bauweise. Die Maschinen eignen sich durch Stabilität und Leistung für den Werkzeug- und Formenbau...

mehr...
Anzeige

Drehmomentschlüssel

Arbeiten unter Spannung

Branchenübergreifend werden Spezialwerkzeuge für das Arbeiten an spannungsführenden Bauteilen. Gedore führt in seinem Sortiment der schutzisolierten Werkzeuge unter anderem den VDE-Drehmomentschlüssel 4508-05.

mehr...

Entgratzelle

Anlage für das Entgraten und Finishen

Robotergestützte Komplettlösung. Das Entgraten ist ein elementarer Prozess bei der Herstellung einbaufertiger Kurbelwellen für Pkws und Lkws. Indat Robotics hat jetzt eine robotergestützte Komplettlösung für das Entgraten und Finishen der...

mehr...

Bionic-Cobot

Bionische Ansätze in der Robotik

Mensch-Roboter-Kollaboration. Der Bionic-Cobot ist von den natürlichen Bewegungsabläufen des menschlichen Arms inspiriert. Mit ihm zeigt Festo, wie eine ungefährliche und direkte Mensch-Roboter-Kollaboration aussehen könnte.

mehr...