Nature Grip

Bio-Griffe

Mit den Bedienteilen „ Nature Grip“ stellt Kipp eine umweltschonende Alternative zur bestehenden Produktpalette vor. Zur Herstellung der Griffstücke verwendet Kipp ausschließlich nachwachsende Rohstoffe.

Zur Herstellung der Griffstücke verwendet Kipp ausschließlich nachwachsende Rohstoffe.

Der Anbieter will zeigen, dass Qualität und Nachhaltigkeit sich keinesfalls ausschließen. Alle Bedienteile, die aus dem biopolymeren Werkstoff gefertigt werden, haben die bewährten und bekannten Funktionsweisen sowie eine gute mechanische Festigkeit mit mindestens zweifacher Sicherheit. Der verwendete Bio-Kunststoff sei eine umweltschonende Alternative zu ölbasierenden Kunstoffen und stehe für eine Unabhängigkeit von fossilen Ressourcen.

Die verwendeten Holzfasern stammen zu hundert Prozent aus nachhaltig bewirtschafteten, deutschen Wäldern und sind PEFC-zertifiziert. Alle Griffstücke sind vollständig recyclebar und gut beständig gegen Säuren und Laugen. Erhältlich sind die Bedienteile entweder in schwarzgrau oder in einem speziellen Holzdesign mit sichtbaren Holzfasern. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

White Paper

4.0-Bedienkonzepte

Eaton hat ein neues White Paper „Innovative Bedienkonzepte für die nächste Maschinengeneration“ veröffentlicht. Der Autor Tobias Ischen stellt darin grundlegende Bedien- und Visualisierungskonzepte vor und untersucht, worauf Maschinenbauer achten...

mehr...
Anzeige

Staplerterminal

Terminal fährt mit

Für den Einsatz als Terminal auf Fahrzeugen und Staplern stellt ADS-Tec seine aktuelle VMT8000-Serie von Vehicle-Mounted-Terminals vor, die kompakt und robust gebaut ist und sich so für den Einsatz in rauer Industrieumgebung eignet.

mehr...

Handbediengerät

Freiheit gewonnen

Mit dem HGW 1031 zeigt Sigmatek ein kabelloses WLAN-Handbediengerät. Durch die Datenübertragung via WLAN fallen die bis zu 25 Meter langen Kabel weg. Der Anwender erhält neue Freiheit beim Beobachten sowie Bedienen direkt vor Ort.

mehr...