Zentrischspanner

Direkt spannen

Mit dem mechanischen Zentrischspanner C2 rundet Gressel, Spezialist für Werkstück-Spanntechnik in der Schweiz, sein Produktportfolio um eine praxisgerechte Variante ab. Diese Baureihe wurde als mechanischer Direktspanner konzipiert.

Mechanischer Zentrischspanner C2.

Der Zentrischspanner C2 ist kompatibel mit den Spanntechnik-Komponenten des Gressel-Programms, etwa dem mechanischen Nullpunkt-Spannsystem Gredoc, und lässt sich auch auf andere Nullpunkt-Spannsysteme adaptieren oder mit diesen kombinieren. Die Baureihe C2 gibt es aktuell in der Größe 125 und den beiden Grundkörperlängen L-160 und L-300.

Der Antrieb erfolgt über eine massive Präzisionsspindel und ist als rundum gekapselte Einheit vor äußeren Einflüssen geschützt. Der Kraftaufbau erfolgt direkt und verläuft linear. Beide Backen und Schieber schließen und öffnen synchron, wobei sich der Spannbereich nach den jeweils verwendeten Backen richtet und von null bis 163 (C2 125 L-160) beziehungsweise von null bis 303 Millimeter (C2 125 L-300) reicht. Das einstellbare Zentrum ist vorgespannt (Kugellager) und agiert spielfrei, woraus sich – in Kombination mit eingepassten Schiebern – eine Wiederholgenauigkeit von plus/minus 0,01 Millimeter ergibt.

Die Spannkraft ist abhängig vom Drehmoment, das beim C2 maximal 100 Newtonmeter beträgt und Spannkräfte bis 35 Kilonewton realisiert. Gressel hat das Design kompakt ausgeführt. Der Hersteller betont die Features optimaler Späneabfluss, modularer Aufbau zur Verwendung als Universal-Spannsystem, minimale Störkanten sowie freie Werkzeuganstellung bei der Fünf-Achsen-Bearbeitung. Außerdem ist das Spannsystem flexibel adaptierbar für den Einsatz auf Paletten oder Spanntürmen. In der Grundausführung haben die Spanner zwei Präzisionsbohrungen mit Durchmesser 12 H7; die C2 sind dann von oben mit zwei oder vier Schrauben M 12 zu befestigen. Die Modularität bietet die Möglichkeit der individuellen Ausrüstung, etwa mit Grip-Wendebacken, Kombibacken, Alubacken, Adapter- und Pendelplatte oder Fünf-Achse-Backen. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Baureihe verbessert

Facelift fürs Portfolio

Allmatic-Jakob hat die Maschinenschraubstöcke der TC- und LC- Baureihen verbessert. Bis zu elf voreinstellbare Spannkraftstufen gab es bisher, nun präsentiert das Unternehmen unter dem Label NC8 eine einheitlich strukturierte Gesamtbaureihe.

mehr...

Kraftspannmuttern

Für hohe Spannkräfte

Die Kraftspannmuttern der Reihe MCA-S/MCA-T sind eine Weiterentwicklung der Reihe MCA. Jakob hat den Bediensechskant um einen Stern- beziehungsweise T-Griff erweitert, um die einfache Bedienung per Hand zu ermöglichen. So kann auch ohne Werkzeug...

mehr...
Anzeige

Offene Steuerungstechnik für die Intralogistik

Als Spezialist für PC-based Control zeigt Beckhoff auf der LogiMat, wie Logistikanwender mit einer offen konzipierten Automationsplattform noch flexibler auf Markttrends reagieren und Logistikabläufe optimieren können. Mit den modularen und skalierbaren Automatisierungs- und Antriebstechnikkomponenten lassen sich auch komplexeste Intralogistikszenarien umsetzen.

mehr...

Additive Fertigung

Die Produktivität liegt in der Null

Spannmodule, wie sie in der zerspanenden Fertigung üblich sind, können in der Additiven Fertigung nicht eingesetzt werden, denn beim 3D-Druck treten besondere Anforderungen auf. Mit AMF-Nullpunkspanntechnik lässt sich der Fertigungsvorgang im...

mehr...
Anzeige

Nullpunktspannsysteme

Weniger Rüstzeit

Auf einem neuen Bearbeitungszentrum setzt das Traditionsunternehmen Kocks für die Herstellung von Bauteilen auf AMF-Nullpunktspannsysteme. Damit lassen sich Fertigungszeiten teilweise um mehr als 80 Prozent reduzieren.

mehr...

Spanntechnik

Rüstzeit einsparen

Heinrich Kipp bietet mehrere Spannsysteme, die untereinander kompatibel sind. Ein Beispiel dafür ist das Uni-Lock-Fünfachs-Modulsystem kombiniert mit dem Uni-Lock-Nullpunkt-Spannsystem. Hiermit lässt sich eine hocheffiziente Maschinenausnutzung...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

IFOY Nominee - TORWEGGE auf der Intec in Leipzig
Ein guter Start ins Jahr für den Intralogistik-Spezialisten. Das Unternehmen TORWEGGE wurde mit dem FTS Manipula-TORsten für den IFOY Award nominiert. Das Basisfahrzeug TORsten wird auf der Intec in Leipzig zu sehen sein. Außerdem wird ein Querschnitt des Komponenten-Portfolios in Halle 3 an Stand F34 präsentiert.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Ergonomische Packarbeitsplätze von Treston bieten maßgeschneiderte und effiziente Lösungen für den Einsatz in Versand und Logistik. Wir stellen aus: Besuchen Sie uns auf der LogiMAT in Stuttgart vom 19. – 21. Februar 2019, Halle 5, Stand F41.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Vakuumstandfuß

Mobile Basis

Der Vakuumfuß für Messarme und Messgeräte von Witte ist in der Qualitätssicherung eingesetzt. Dieser autark einsetzbare Vakuumfuß mit integriertem Vakuumerzeuger und Steuerelementen bietet den Messarmen eine solide Basis am Einsatzort.

mehr...

Kraftspannschrauben

Versteckte Kraft

Jakob Antriebstechnik verbessert das Innenleben der mechanischen Kraftverstärker und stellt die Kraftspannschraube SC vor. Die Besonderheit ist ein spezielles Keilspannsystem, das als Kraftverstärker wirkt.

mehr...