Zentrierspanner

Antizyklisches Spannen

Überall in der Produktionstechnik schenken Betriebs- und Fertigungsleiter der Reduzierung von unwirtschaftlichen Nebenzeiten großes Augenmerk. Immer wieder richtet sich ihr Blick dabei auf die Optimierung der verwendeten Spannmittel.

Zentrierspanner

Ein namhafter Hersteller von Automotive-Vorrichtungen suchte beispielsweise eine präzise, effiziente Spanntechnik-Lösung für das vollautomatisierte Roboterschweißen von Bauteilen aus Stahlblech. Seine Wahl fiel auf den dynamischen Mehrebenen-Innenspanner von WPR. Dieses auch als Zentrierspanner bezeichnete System wird in vielen Varianten gefertigt, wobei WPR auf der Basis einiger Grundausführungen nahezu jeden Mehrebenen-Innenspanner als kundenspezifische Lösung realisiert.

Höhe und Durchmesser des Zentrierspanners sowie die Position seines Anschlagpunktes richten sich nach der konkreten Anwendung. Für die Roboterschweißanlage des Vorrichtungsbauers legte WPR seinen Zentrierspanner als manuelles Spannsystem mit zwei Ebenen aus – mit einer Besonderheit: Diese Ausführung spannt antizyklisch. Das bedeutet, dass die Spannung der beiden spiegelbildlich übereinander ausgerichteten und nacheinander über den Zentrierspanner „gestülpten“ Stahlblech-Halbschalen in zwei unabhängigen, kurz aufeinander folgenden Etappen erfolgt: Erst wenn die erste Spannebene die untere Schale festgesetzt hat, fixiert die zweite Spannebene die obere Schale.

Auf diese Weise richten sich die beiden Halbschalen beim Spannen immer exakt in der vertikalen Achse aus – und schafft damit die Grundvoraussetzung für die präzise und wiederholgenaue Fahrt des Punktschweiß-Roboters entlang der Außenkontur der Halbschalen.  pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mechanischer Spanner

Immer passend positioniert

Um die Potenziale eines neuen Holzbearbeitungszentrums voll zu nutzen, setzt der Familienbetrieb Löffler auf Spanntechnik von Schmalz. Der mechanische Spanner VCMC-K1 sorgt für eine sichere Fixierung der Werkstücke.

mehr...
Anzeige

Ein HMI-Meilenstein:

Der High-Performance-Taster

Der neue CANEO series10 von CAPTRON überzeugt durch Sensor Fusion Technology und sein weiterentwickeltes kapazitives Messprinzip. Er ist frei programmierbar (IO-Link) und einzigartig durch sein Design- und Funktionskonzept.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Rüstzeiten reduzieren

Spannung für Hybrid-Fertigung

Mit dem Nullpunktspannsystem Zero-Point von AMF lassen sich Rüstzeiten um bis zu 90 Prozent reduzieren, meldet der Hersteller. Sie Spannsysteme kommen in Matsuura-Bearbeitungsmaschinen zum Einsatz; diese Hybrid-Maschinen kombinieren additive und...

mehr...
Anzeige

Kraftspannschraube

Hohe Spannkraft

Die optimierte Kraftspannschraube SC von Jakob Antriebstechnik wird vielfältig eingesetzt, unter anderem in Pressen, Stanzen, Werkzeugmaschinen sowie im Vorrichtungsbau und der Betriebsmittelkonstruktion.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Baureihe verbessert

Facelift fürs Portfolio

Allmatic-Jakob hat die Maschinenschraubstöcke der TC- und LC- Baureihen verbessert. Bis zu elf voreinstellbare Spannkraftstufen gab es bisher, nun präsentiert das Unternehmen unter dem Label NC8 eine einheitlich strukturierte Gesamtbaureihe.

mehr...

Kraftspannmuttern

Für hohe Spannkräfte

Die Kraftspannmuttern der Reihe MCA-S/MCA-T sind eine Weiterentwicklung der Reihe MCA. Jakob hat den Bediensechskant um einen Stern- beziehungsweise T-Griff erweitert, um die einfache Bedienung per Hand zu ermöglichen. So kann auch ohne Werkzeug...

mehr...