Vakuum-Handhabungstechnik

Päckchen in Bewegung

Vakuumhebesysteme im Versandhandel. Der Warenfluss innerhalb jedes Produktionsbetriebs bestimmt maßgeblich den Erfolg des Unternehmens – die Intralogistik ist quasi dessen Hauptschlagader. Jede Blockade und jede Engstelle hat Folgen für die Abläufe und die Wirtschaftlichkeit. Ein großer Versandhändler setzt für das Kartonhandling Vakuumhebesysteme von Aero-Lift ein.

Anwendung des Saughebers im Online-Versandhandel. (Foto: Aero-Lift)

Im Versandhandel sind täglich zigtausend Produkte in Bewegung. Einer der großen Online-Versandhändler in Europa suchte nach der idealen Lösung, um Kartons von der Palette auf das Rollband zu heben und anschließend die Holzpaletten an einer anderen Stelle zu stapeln. Bislang musste alles von Hand und mit Körpereinsatz bewältigt werden – eine anstrengende und belastende Tätigkeit für die Mitarbeiter. Auch im Hinblick auf Altersstruktur und demographische Entwicklung wünschten Geschäftsleitung und Betriebsrat Verbesserungen beim Kartonhandling. Ein weiteres Argument dafür waren Ergonomie und Gesundheitsvorsorge – eine rückenschonende Kartonhandhabung hilft dabei, Krankenstand und Fluktuation zu verringern. Die Suche nach einer neuen und besseren Handhabungslösung in der Intralogistik führte den Versandhändler zu Aero-Lift, einem Spezialisten für Vakuumsysteme in Binsdorf in Baden-Württemberg.

Welches Handling-System passt für uns?
Auf eine reine Kranlösung wollte der Versandhändler nicht setzen, weil Arbeitsgeschwindigkeit und erforderliche Flexibilität dagegensprechen. Pro Palette müssen zwischen 30 und 40 Kartons in unterschiedlichen Höhen aufgenommen und auf die Rollenbänder abgelegt werden. Die Paletten werden bis zu 2,40 Meter Höhe mit Kartons bepackt, um die Transporthöhe in den Lkw voll zu nutzen. Sobald die 12,5 Kilogramm schwere Holzpalette leer ist, soll auch sie angehoben und an einem anderen Ort abgestapelt werden. Aero-Lift bot zunächst an, einen Test-Arbeitsplatz einzurichten. Das half dabei, alle anstehenden Fragen zu klären: Wird der Mitarbeiter so entlastet, dass die Anforderungen an einen ergonomischen Arbeitsplatz erfüllt sind? Welche Auswirkungen hat das System auf den Workflow? Welche Schwachstellen gibt es?

Anzeige
Der Flex-Lift macht alle Bewegungen mit und nimmt die Last schnell und sicher auf. Die Vakuumhebegeräte sorgen dafür, dass die Arbeit in gesunder Körperhaltung gelingt. (Foto: Aero-Lift)

Arbeitsprozesse konsequent durchplanen
Auch eine andere Frage war zu beantworten: Was muss ein Hebegerät bieten, damit eine Frau gern damit arbeitet? Denn das Kommissionieren im Versandhandel ist häufig Frauensache, so der Hinweis des Händlers. Es wurde deutlich, dass selbst Features, die eher marginal erscheinen, beim täglichen Dauereinsatz nicht unterschätzt werden sollten: Ist das Gerät laut? Kann die Steuerung unkompliziert, quasi intuitiv bedient werden? Alle Aspekte und Wünsche aus dem Betriebsalltag des Versandhändlers flossen in die Projektierung ein. Im Mittelpunkt stand die Aufgabe, diese Arbeitsprozesse konsequent unter den Aspekten Ergonomie, Workflow, Effizienz und Kosteneinsparung durchzuplanen. Gewichtige Argumente sprachen für den Vakuumspezialisten Aero-Lift – er warf eine kurze Amortisationszeit, sein Know-how, die konsequent gelebte Wertephilosophie sowie die Servicetreue in die Waagschale.

Nach der Testphase wurden im ersten Auftrag zwölf Einzel-Arbeitsplätze ausgestattet. Zudem entschied der Versandhändler, die neue Handhabungslösung auch auf andere Standorte zu übertragen. Aero-Lift hat die Projektierung, Produktion und Montage planmäßig durchgeführt. Die Flex-Lift-Vakuumsysteme mit ihren leichtgängigen Aluminium-Schwenkkränen werden inzwischen von den Mitarbeitern des Versandhändlers begeistert genutzt.

Schlauchheber-Saugfüße für den Flex-Lift. (Foto: Aero-Lift)

Umrüsten mit Schnellwechselkupplung
Der Schlauchheber Flex-Lift hebt und transportiert unterschiedlichste Transportgüter und Bauteile. Der Anbieter stellt eine große Auswahl an unterschiedlichen Saugern zur Verfügung, die sich durch die Schnellwechselkupplung in wenigen Sekunden auswechseln lassen. Das Steuerungskonzept und die einfache Einhandbedienung ermöglichen es, auch kürzeste Taktzeiten einzuhalten und die Produkte schnell abzustapeln. In nahezu allen Branchen werden die Geräteserien Flex-Lift, Multi-Lift und Aero-Flex eingesetzt. Die Serie Multi-Lift dient speziell der Handhabung von Kartons, Säcken, Fässern, Schränken, Kisten und anderen Produkten. Der Wechsel der Komponenten kann „plug and play“ durchgeführt werden – die Geräte sind unkompliziert aufgebaut. Wartungs- und Unterhaltskosten seien niedrig, so der Anbieter. Für sichere Arbeitsprozesse sorgen Zwei- oder Mehrkreissysteme, unterbrechungsfreie Stromversorgung, redundante Vakuumerzeugung, elektronische Vakuumsensorik, große Vakuumsicherheitsspeicher und die präzise Überwachung von Energieversorgung und Vakuumlevel. Besonders geeignet zeigt sich die Vakuum-Hebetechnik auch beim Handling sensibelster Oberflächen und Produkte, etwa beim Bau von Flugzeugen, Hubschraubern und Luftschiffen oder bei der Herstellung von Raumfahrzeugen und Satelliten. Hier werden mit Hilfe der Aero-Lift-Lösungen teure und hochsensible Bauteile zuverlässig transportiert, verpackt, verladen und montiert.     pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vakuumheber

Hebt, wiegt und sammelt Daten

Der Piab Pilift Smart ist ein Industrie-4.0-fähiger Vakuumheber mit integrierten intelligenten Datenfunktionen. Der Vakuumheber kann Lasten gleichzeitig heben und wiegen sowie Daten sammeln und protokollieren, sodass dem Benutzer Prozessstatistiken...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Vakuumgreifer

Greift doppelt mit Vakuum

OnRobot bringt mit dem VGC10 Compact einen neuen elektrischen Vakuumgreifer auf den Markt. Er hat flexibel anpassbare Saugnäpfe und -arme und zwei unabhängige Luftkanäle für doppeltes Greifen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige