Zerkleinerung und Abfüllung

Ab in den Sack

Höhenverstellbare Gestelle zum Einhängen von einem oder zwei Bigbags

Für das Zerkleinern und Absaugen der Materialreste aus Thermoforming-Prozessen realisiert Getecha hochautomatisierte Komplettlösungen. Während moderne Einzugsmühlen die Zerkleinerung übernehmen, stellen leistungsstarke Absaugsysteme den Abtransport des Mahlguts und die Bigbag-Befüllung sicher. Im ersten Prozessschritt – der Zerkleinerung von Stanzgittern oder Folienstücken – kommen die Einzugsmühlen zum Einsatz. Hier bietet Getecha in vier Roto-Schneider-Baureihen 17 verschiedene Grundmodelle, sodass für jede Thermoforming-Anwendung eine passende Maschine bereitsteht. Da alle Mühlen konsequent modular konzipiert sind, lässt sich jedes Modell exakt auf seinen Einsatzzweck abstimmen. Allein über die Auswahl des Einzugssystems kann die Mühle für unterschiedliche Zerkleinerungsaufgaben optimiert werden: Für magere Stanzgitter mit wenig Folienanteil, für dicke Folien, für Stanzgitter runder Formteile, für Folien mit nicht ausgestanzten Strukturen oder für dünne PET-Folienreste. Sollte eine höhere Dynamik in der Öffnungsweite – mehr als acht Millimeter – nötig sein, lässt sich ein Einzug mit Riemenantrieb einsetzen. Mi Hilfe leistungsfähiger Doppeleinzüge können mit einer einzigen RS-Mühle auch Produktionsreste aus zwei Richtungen zugeführt werden. Beim Druckbetrieb führt der Weg des Mahlguts aus der Mühle über ein Gebläselaufrad durch die Rohrleitung in Zyklon und Bigbag. Beim Saugbetrieb wird das Mahlgut mit einem Mitteldruckgebläse durch die Rohrleitungen „gezogen“, was mehrere Vorteile mit sich bringt: Es gibt kein verschleißanfälliges Gebläselaufrad, und in der Leitung herrscht Unterdruck, weshalb kein Staub in die Umgebung austreten kann. Für die Bigbag-Aufnahme realisiert Getecha verschiedene Varianten: Angeboten werden höhenverstellbare Gestelle zum Einhängen von einem oder zwei Bigbags. Die Gestelle für zwei Bags haben eine manuelle oder eine automatische Pneumatik-Weiche sowie eine Füllstandskontrolle mit Alarmsignal. Die Pneumatik-Weiche schaltet auf den zweiten Sack um, wenn der erste gefüllt ist. Im Falle eines Materialwechsels wird die Rohrleitung leergesaugt, damit sich die unterschiedlichen Materialien nicht vermischen.  pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

News

50 Jahre Busch Vakuumpumpen

Sein 50-jähriges Firmenjubiläum feiert in diesem Jahr der Spezialist für Vakuumtechnik Busch. Die Firma wurde 1963 in Baden-Württemberg gegründet und ist heute einer der ganz großen internationalen Player im Bereich der industriellen Vakuum- und...

mehr...
Anzeige

Schlauchheber

Jetzt geht es hoch hinaus

Für Handhabungsaufgaben über Kopf hat Schmalz den Jumboflex High-Stack entwickelt. Anwender stapeln mit dem Schlauchheber Güter mit einem Maximalgewicht von 45 Kilogramm ergonomisch und bis zu einer Höhe von 2,55 Metern.

mehr...

Manipulatoren

Turner beim Schweißen

Unter der Marke K.Lean entwickelt, produziert und vertreibt Josef Koch 5S-Produkte für die effiziente Arbeitsplatzorganisation und Prozessoptimierung in Industrie und Handwerk.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Drehmodule

Ein Schwenk über Schwenkeinheiten

Pneumatische Schwenkeinheiten wandeln die Linearbewegung der Kolben in eine Rotationsbewegung um. Die Handhabungseinheiten drehen etwas mehr als 180 Grad, um Freiheitsgrade für Installation und Montage zu bieten.

mehr...