zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Druckluftkissen

Technisches Kissen

Druckkissen als Maschinen- oder Montageelemente decken in Industrie und Gewerbe diverse Anwendungen ab.

Tracopress Druckluftkissen

Gleichmäßige Flächenpressung, kleine Einbaumaße und große Kräfte bei geringen Hüben führen zu direkten Kosteneinsparungen bei der Handhabung und zu einer besseren technischen Performance, informiert der Anbieter.

Tracopress Druckluftkissen sind 33 bis 410 Millimeter breit und können Kräfte bis 50 Tonnen aufnehmen. Die Kissenstärken betragen nur 15 bis 18 Millimeter an der Stelle der Klemmplatten. Besonders schmale Druckkissen mit 33 oder 44 Millimeter Breite eignen sich besonders für Greifsysteme in der Roboter- und Medizintechnik, aber auch als Bremselemente in Förderanlagen, in denen es auf jeden Millimeter Platz ankommt.   pb

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...

Handhaben

Schweres kinderleicht bewegen

Wie Anwender schwere Gegenstände einfach von A nach B bewegen können, zeigt Scaglia Indeva. Der Anbieter von Manipulatoren und Material-Handhabungslösungen präsentiert unter anderem das weiterentwickelte, elektronisch gesteuerte Handhabungssystem...

mehr...
Anzeige

Handling-Portale

Portale aus dem Baukasten

Greifen, anheben, positionieren, absetzen: Der grundlegende Arbeitsvorgang bei Pick-and-Place-Anwendungen ist immer gleich. Die Anforderungen jedoch, die Anlagenbauer und ihre Kunden an Antriebe und Greifer stellen, unterscheiden sich. Mit frei...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...