Kullen-Koti auf der AMB

Bürstensysteme zum abdichten, abstreifen, andrücken

Auf der AMB zeigt Kullen-Koti Bürstenplatten für den Transport empfindlicher Blechtafeln, Abdichtbürsten für die Lärmdämmung von Maschinen und Tellerbüsten für Aufgaben der Oberflächentechnik.

Für Anwendungsfälle in der Metallbearbeitung, bei denen empfindliche Blechtafeln, Halbzeuge oder sogenannte Tailored Blanks gehalten, gestützt oder gefördert werden müssen, bietet Kullen-Koti seine Bürstenplatten an. Sie werden als einbaufertige Komponenten geliefert. © Kullen-Koti

Je nach Konfiguration und Einsatzfall haben die Abdicht- und Streifenbürsten Profile aus Stahl, Aluminium oder Kunststoff, die dann bedarfsgerecht mit Besätzen aus Rosshaar, Kunststoffborsten, Pflanzenfasern oder auch Draht bestückt werden können. Serienmäßig lieferbar sind sie sowohl als starre oder biegsame Bänder wie auch in Bogen- oder Ringform. Überdies gehört auch die Umsetzung kundenorientierter Spezialformen zum Portfolio von Kullen-Koti.

Aufgrund der mechanischen Flexibilität ihrer verschiedenen Besätze können sich die Abdicht- und Streifenbürsten an die Beschaffenheit der Kontaktoberfläche anpassen. Sie eignen sich daher gut zum Reinigen von Gewinden, strukturierten Oberflächen und bewegten Komponenten. Außerdem bietet Kullen-Koti diese Bürsten in hitzefesten Ausführungen an, sodass ihnen auch Fertigungsumgebungen mit höheren Temperaturen nichts anhaben können. Im klassischen Maschinen- und Anlagenbau kommen diesen Bürstentypen zum Abdichten von Gehäusen, zum Andrücken von Bauteilen, zum Abstreifen von Spänen oder zum Abdichten von Wellen zum Einsatz.

Flexibilität in Reinform
Als Sonderform seiner Abdichtbürsten zeigt Kullen-Koti auf der AMB einige Exponate der Quick Seal Serie. Hierbei handelt es sich um flexible Bürstenstreifen aus Kunststoff, die als 25-Meter-Spirale in flachen Wellpappe-Kartons ausgeliefert werden. Der User zieht den Streifen aus einem Schlitz im Karton und kann sich passgenau ablängen wieviel er für seine Anwendung benötigt. Da die Quick Seal Bürstenstreifen höchstens drei Millimeter dick sind, ist das Trennen einfach mit einer Werkzeugschere oder einem Seitenschneider zu bewerkstelligen. Alle Quick Seal Bürsten sind Ozon-, UV- und chemikalienbeständig. Sie eignen sich für Einsatztemperaturen von minus 40 bis plus 125 Grad Celsius.

Anzeige

Auf der Platte und als Teller
Für Anwendungsfälle in der Metall- oder Oberflächenbearbeitung, bei denen große und empfindliche Blechtafeln, Halbzeuge oder sogenannte Tailored Blanks gehalten, gestützt oder gefördert werden müssen, bietet Kullen-Koti seine Bürstenplatten an. Sie werden als einbaufertige Komponenten geliefert – zum Beispiel an die Hersteller von Stanz- und Schneidmaschinen für deren Auflagetische. Standardmäßig weisen sie Tragkräfte von 500, 1.250 und 2.000 Kilogramm pro Quadratmeter sowie Maximalgrößen von 2.500 mal 1.200 Millimeter auf. Die genaue Formgebung richtet sich meist nach den konkreten Wünschen des Kunden.

Auf der AMB wird zu sehen sein, dass Kullen-Koti seine Bürstenplatten mit Besätzen aus Kunststofffasern (hitzefest bis 210 Grad Celsius) oder auch Messingdraht bestückt. Über die Wahl der richtigen Materialien und die variable Dichte der Bürstenbestückung wird der sichere, geräuscharme Transport der aufliegenden Werkstücke gewährleistet. Die Bürstenplatten von Kullen-Koti sind insbesondere eine Lösung für lange Förderstrecken.

Ein fertigungstechnisches Highlight der AMB sind die Tellerbürsten, die in der Metallbearbeitung unter anderem zum robotergestützten Entgraten und Schleifen eingesetzt werden. © Kullen-Koti

Ein fertigungstechnisches Highlight seien zudem die Tellerbürsten, die in der Metallbearbeitung unter anderem zum Entgraten und Schleifen eingesetzt werden, so das Unternehmen. Über die Faktoren Besatzmaterial, Filamentdicke und Besatzdichte lassen sich auch diese Bürstensysteme optimal auf ihre verschiedenen Anwendungsbereiche auslegen. Soll etwa eine stark abrasive Wirkung zum Aufrauen oder Entgraten erzielt werden, lassen sich die Tellerbürsten mit Polyamidborsten ausstatten, die mit verschiedenen Schleifmitteln (Siliziumcarbid, Aluminiumoxid, Diamant) durchsetzt sind. Für das Schleifen und Glätten werden die Tellerbürsten hingegen mit weicheren Besatzmaterialen bestückt. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Offene Steuerungstechnik für die Intralogistik

Als Spezialist für PC-based Control zeigt Beckhoff auf der LogiMat, wie Logistikanwender mit einer offen konzipierten Automationsplattform noch flexibler auf Markttrends reagieren und Logistikabläufe optimieren können. Mit den modularen und skalierbaren Automatisierungs- und Antriebstechnikkomponenten lassen sich auch komplexeste Intralogistikszenarien umsetzen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

IFOY Nominee - TORWEGGE auf der Intec in Leipzig
Ein guter Start ins Jahr für den Intralogistik-Spezialisten. Das Unternehmen TORWEGGE wurde mit dem FTS Manipula-TORsten für den IFOY Award nominiert. Das Basisfahrzeug TORsten wird auf der Intec in Leipzig zu sehen sein. Außerdem wird ein Querschnitt des Komponenten-Portfolios in Halle 3 an Stand F34 präsentiert.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Ergonomische Packarbeitsplätze von Treston bieten maßgeschneiderte und effiziente Lösungen für den Einsatz in Versand und Logistik. Wir stellen aus: Besuchen Sie uns auf der LogiMAT in Stuttgart vom 19. – 21. Februar 2019, Halle 5, Stand F41.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Handhabungstechnik

Hebehilfe mit Köpfchen

Um schwere Lasten effizienter zu bewegen, hat Scaglia Indeva die Hilfsvorrichtung Liftronic weiterentwickelt. Der Liftronic Easy-6 lässt sich intuitiv bedienen, bietet Flexibilität durch eine modulare Bauweise und ist dank der robuster Steuereinheit...

mehr...