Balgensauger

Sauger knickt nicht ein

Fipa hat eine Lösung für die Automatisierung und das Handling von abrasiven Produkten mit rauer Oberfläche im Angebot. Die robusten Sauger zielen auf ein breites Feld von Automatisierungsanwendungen ab, bei denen eine hohe Beständigkeit gegenüber mechanischem Abrieb, Öl, Ozon und Witterungseinflüssen notwendig ist. Die Balgensauger mit 1,5 und 2,5 Falten aus dem Verbundmaterial Varioflex werden aus einem verschleißfesten Spezial-Polyurethan gefertigt, das sehr abdruckarm ist. Der konstruktive Aufbau dieser Sauger kombiniert einen stabilen Korpus mit einer weichen, flexiblen Dichtlippe. Besonders Automatisierungsanwendungen mit hohen Taktzeiten werden durch die Stabilität des Korpus mit seiner nach Herstellerangaben bemerkenswerten Rückstellungseigenschaft deutlich prozesssicherer. Bei Anwendungen mit Winkel- und Höhenausgleich verringert die hohe Korpushärte von 60 Grad Shore spürbar die Gefahr des Einknickens. Für eine optimale Abdichtung bei unebenen und rauen Produktoberflächen, etwa Kartonagen, sorgt die weiche Dichtlippe mit einer Härte von 30 Grad Shore. Gegen die vorzeitige Abnutzung der Lippe durch abrasive Produkte bietet die spezielle Polyurethanmischung einen guten Schutz, sagt Fipa.

pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Ergonomisches Handling

Ein Lift für Süßes

Fipa präsentierte auf der Verpackungsmesse Propak Asia eine ergonomische Handlinglösung mit dem Schlauchheber Fipalift und einem mobilen Schwenkkran. Die Lösung überzeugte auf Anhieb den Süßwarenhersteller PhongChitt in Thailand.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Premiumgreifer-Serie 5000

Neuheit zur Motek

Die Zimmer Group hat ihre technologisch führende Premiumgreifer-Serie 5000 um eine neue pneumatische Modellreihe erweitert, es sind jetzt auch Ausführungen mit Stahl-Aluminium-Profilnutenführung verfügbar.

mehr...