Plug-and-play-Starterkit

Auf die Plätze, fertig, Greifer

Am Markt gab es bisher oft nur entweder einen spezifischen Greifer-Typ für UR-Roboter oder einen Universalgreifer, der sehr groß, schwer und kostenintensiv ist. Gimatic hat das erkannt und sein Plug-and-play-Programm nun als Starterkit für die E-Serie von Universal Robots aufgelegt.

Greifer-Anwendung aus dem Starterkit von Gimatic für die neue E-Serie von Universal Robots. © Gimatic

Aus zehn Typen und 20 Varianten kann der Anwender aus dem Programm den passenden Greifer für seine Anwendung auswählen. Diese greifen flexibel und präzise unterschiedliche Teile.

Die zur Verfügung stehenden mechatronischen Parallelgreifer, Drei-Backengreifer oder Winkelgreifer sind plug-and-play-fähig. Die Startersoftware für die E-Serie ist inklusive. Die Greifer lassen sich einfach mittels Inbus-Schlüssel installieren und haben eine 100-prozentige Greifkraftsicherung. Damit sind sie nur in Bewegung bestromt, was sie energieeffizient macht.

Geliefert wird das Starterkit in einer praktischen Kartonbox, die nur aus wiederverwendbaren Materialien besteht. © Gimatic

Das Gewicht der kompakten Greifer beträgt je nach Größe nur 390 bis 890 Gramm. Damit sind sie bis zu 75 Prozent leichter als vergleichbare Produkte am Markt.Beidseitig nutzbar greifen sie entweder von innen nach außen oder umgekehrt. Für die Fertigung individueller Greiffinger bietet Gimatic einen Greiffingerservice.

Gleichermaßen flexibel möchte der Mechatronik-Spezialist seinen Kunden die Möglichkeit bieten, eigene Ideen umzusetzen und die Funktionen der bestehenden Technik durch die Integration von Zusatzkomponenten wie beispielsweise einer Kamera oder Sensorik zu erweitern. Das Starterkit gibt es in einer Standard-Version und einer Version mit Peak Output (P), welche ein 24-Volt-Signal abgibt, wenn das Bauteil gegriffen ist. Mit dem Starterkit werden Händler und Endkunden der UR-Robotik angesprochen. Die Lieferzeit beträgt nur etwa fünf Werktage. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Greifertuning mit dem VACUBALL

Mit dem Ziel, die Anzahl der Greifer und somit Rüstzeiten und Lagerkosten im Automobilbau zu reduzieren, entstand mit dem Vacuball ein variables Kugelgelenk, das sich während des Handhabungsprozesses flexibel und selbsttätig an verschiedene...

mehr...
Anzeige

Paletten-Handling

Rücklauf ohne Stillstand

Paletten-Handling. Mit einem flexiblen System zum Handling von Rücklaufpaletten lässt sich die Produktivität steigern und Prozesssicherheit gewinnen. Keller hat dazu eine Anwendung entwickelt, bestehend aus einem Industrieroboter und einem...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Micro System

Greifsystem für die Nische

Micro System für Greifer. Für enge Räume und kleine Bauteile hat ASS ein Micro System entwickelt, das kleiner und leichter ist und das auch Teile, die bisher Fallteile waren, handhaben kann.

mehr...