Roboterhandbaukasten

ASS: 260 neue Greiferkomponenten

ASS Maschinenbau hat in seinen Roboterhandbaukasten-Katalog mehr als 260 Produkte neu aufgenommen.

Auszug der neuen Greiferkomponenten. © ASS

Immer häufiger werden inzwischen auch kleine Spritzgussteile automatisiert. Das ASS Micro System erhält rund 70 neue Micro-Komponenten für Handhabungslösungen von Kleinstbauteilen. Das Micro System ermöglicht es auf engem Raum in kleinen Spritzgussmaschinen oder Linear-Handlings den passenden Greifer zu erstellen: sowohl Größe und Gewicht können mit dem ASS Micro System minimiert werden.

Anwendung im Micro System findet auch die kleinste Ausführung der neuen halbautomatischen Schnellwechsler SWH. Drei Baugrößen des Schnellwechslers sind im neuen Katalog enthalten: 50, 90 und 150 Millimeter. Sie haben eine sichere Verbindung zwischen Roboter- und Greiferseite und sechs, acht beziehungsweise zehn Anschlüsse zur Luftdurchführung. Mit dem ergänzenden Zubehör lässt sich unter anderem die verriegelte Position optional abfragen.

Ebenfalls neu ist der manuelle Schnellwechsler vom Typ SWM KH. Er hat einen benutzerfreundlichen Hebelmechanismus, der die Roboter Grundplatte schnell und einfach formschlüssig fixiert.

Für verschiedene Handhabungsaufgaben sind neue Ausführungen der GRZ Greifzangen und Backenpaare verschiedener Baugrößen und weitere Baugrößen des Parallelgreifer PGR-P mit Zubehör im ASS Roboterhandbaukasten. Unter anderem verschiedene Greifzangen und Backenpaare mit der hoch verschleißfesten und abdruckarmen EP-Beschichtung und NPN-Varianten für internationale Handhabungsaufgaben.

Anzeige

Neue Greifarme steigern die Flexibilität des Baukastens: Verschiedene Ausführungen von gefederten, im Winkel anstellbaren Greifarmen oder Kombinationen von verschiedenen Klemmdurchmessern ermöglichen zahlreiche weitere Anwendungsmöglichkeiten.

Auf den Leichtbau-Bereich mit seinen biegeschlaffen Lagen, voluminösen oder klebrigen Materialien sind der neue Nadelgreifer NGR 20-6-25 D und die Greifzange GRZ 10-12 PTFE zugeschnitten. Beide Greiferteile sind mit PTFE beschichteten Kontaktflächen ausgerüstet um klebrige Materialien sicher zu greifen und wieder rückstandsfrei abzulegen. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Manuelle Handhabung

Für Ergonomie und Kollaboration

Bei Schmalz liegt der Schwerpunkt auf der Logimat auf der Handhabungstechnik. Dazu zählen beispielsweise Konzepte für niedrige Raumhöhen: Dank der Schleppkette V-Chain gewinnt der Jumboflex am Flachausleger wertvolle Zentimeter unterhalb des...

mehr...

Händisches Greiferwechsel-System

Eckig abgerundet

In der kollaborativen Robotik werden neben vollautomatischen Greiferwechsel-Systemen auch händisch betätigte Systeme eingesetzt. Gimatic hat mit dem QC75 einen kollaborativen Handwechsler entwickelt, der auf die Anforderungen von Cobots...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Handhabungstechnik

Noch kollaborativer

Das vakuumgesteuerte End-of-Arm-Tool (EOAT) Picobot von Piab ist jetzt mit einer generischen elektrischen Schnittstelle sowie Optionen für die Abmessungen mechanischer Montageplatten nach der Norm ISO 9409-1 erhältlich, sodass es für die Arbeit mit...

mehr...
Anzeige

Zweibacken-Greifer

Jeder Griff ein Nagel

Handhabung an der Maschine. Das Start-up BoKa setzt für seine neueste Entwicklung, eine Blech-Biege-Schweißkonstruktion in Würfelform, auf Zweibacken-Greifer von Röhm. Mit denen greift sich ein Roboter direkt an der Maschine einzelne Werkstücke zum...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Interview

Produktdesign auf kurzem Wege

Marcel Pfeiffer im Interview. Die Gestaltung der Produkte hat auch im deutschen Maschinenbau in den letzten Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen. Viele Faktoren bestimmen das Design: Sicherheit, Zuverlässigkeit und optimale Funktion stehen dem...

mehr...

Anzeige

Smart greifen mit Vakuum

Der Einsatz von Leichtbaurobotern und Cobots ist ein wirtschaftlicher Weg in die Automatisierung. Sie sind schnell anzulernen und flexibel anzuwenden. Was das für die Entwicklung von Greifern und Co. bedeutet, weiß Schmalz: Die Roboterhand muss...

mehr...

Anzeige

Alles im Griff - Greifertechnik von KELLER

Einfache Greifaufgaben sind mit standard­isierten Greifern zu beherrschen. Jedoch sind beim automatisierten Greifen von komplexen Bauteilen und bei Automatisierungsaufgaben außerhalb dieses Standards häufig Sondergreifer mit Sonderbauformen nötig.

mehr...