Aluminium-Trägersystem

Leicht zu handeln

Für leichtes Teilehandling empfiehlt LK Mechanik sein Werkstück-Trägersystem aus Aluminium. Es eignet sich für die Aufnahme von kleinen und mittelgroßen Bauteilen. Durch das Material einerseits und die spezielle Konstruktion andererseits ist dieses Trägersystem erheblich leichter als andere und ermöglicht ein sicheres, obendrein energiesparendes Teilehandling. Bedenkt man, dass in großen Montage- und Förderlinien viele solcher Werkstückträger eingesetzt werden, sind die Einsparungen durch diese Leichtgewichte enorm, zumal die komplette Antriebstechnik der Anlage schlanker dimensioniert werden kann. Ein Harteloxal-Coating schützt die Aluminium-Oberflächen der Träger vor Verschleiß und Korrosion und bewirkt gute Gleiteigenschaften. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kartesische Kinematik

Hier kommt frischer Wind

Handling-Lösung. Bosch Rexroth zeigt ein Lösungspaket für kartesische Kinematik, das eine wirtschaftliche Industriesteuerung mit moderner Webtechnologie und sicherem Teachen per Standard-Tablet kombiniert.

mehr...
Anzeige

Seilfederzüge

Passendes Handling

Kromer in Österreich, bekannt für Seilfederzüge und Balancer, bietet Geräte mit Traglastbereichen bis 300 Kilogramm an sowie geeignetes Zubehör, etwa Lastwirbel für den Einsatz bei Schweißzangen, auch isoliert bis 1.000 Volt.

mehr...

Greifer

Flexibel ohne Kanten

Damit Cobots sich durchsetzen können, müssen sie vielfältig einsetzbar und einfach zu handhaben sein. Eine wesentliche Rolle spielen die End-of-Arm-Tools; gerade beim Anreichen von Teilen für die Verarbeitung durch den Menschen ist das Werkzeug...

mehr...

Fördertechnik

Fördern mit kurzen Hüben

Traditionell arbeiten Exzenterheber in der Geoskid-Fördertechnik mit Exzenterwellen, die mittels Zahnriemen, Kette oder Gestänge in ihrer Bewegung synchronisiert sind. Der Antrieb erfolgt durch einen zentral angeordneten Elektromotor oder einen...

mehr...