Verbreitungs- und Empfänger-Struktur-Analyse (AMF-Schema 2 und 3-E) Total-Erhebung durch Dateiauswertung nach IVW-EDA-Richtlinien

Beschreibung der Erhebungsmethode zur Verbreitungs- und Empfänger-Struktur-Analyse
(AMF-Schema 2, Ziffer 3 und AMF-Schema 3-E, Ziffer 1.1 bis 2.1)


1 Untersuchungsmethode:
Empfänger-Struktur-Analyse durch Dateiauswertung - Total-Erhebung gemäß IVW-EDA-Richtlinien


2 Beschreibung der Empfängerschaft zum Zeitpunkt der Datenerhebung:


2.1 Beschaffenheit der Datei:
In der Empfängerdatei sind die Anschriften aller Empfänger erfasst. Aufgrund der vorhandenen postalischen
Angaben
kann die Datei nach Postleitzahlen bzw. Inland- und Auslandsempfängern sortiert werden. Ergänzend sind in
der Datei
erfasst: Branchenzugehörigkeit, Betriebsgrößenklassen und Tätigkeitsmerkmale.


2.2 Gesamtzahl Empfänger in der Datei: 43.278


2.3 Gesamtzahl wechselnder Empfänger: 11.038 (Wechsel nach jeder Ausgabe)

2.4 Struktur der Empfängerschaft einer durchschnittlichen Ausgabe nach Vertriebsformen:
- Verkaufte Auflage2.800
davon: abonnierte Exemplare-
Einzelverkauf-
sonstiger Verkauf2800
- Freistücke24.939
davon: ständige Freistücke14.072
wechselnde Freistücke10.300
Werbeexemplare567
Tatsächlich verbreitete Auflage (tvA)27.739
davon: Inland26.151
davon: Ausland1.588

 

3 Beschreibung der Untersuchung:

 

3.1 Grundgesamtheit (untersuchter Anteil):
Grundgesamtheit (tvA)27.939=100 %
Davon in der Untersuchung nicht erfasst:4.772=17,2 %
Sonstige (Messe, Veranstaltungsstücke, Buchhandel,
Einzelverkauf etc.)
4.772  
Die Untersuchung repräsentiert von der Grundgesamtheit (tvA)23.167=82,8%

 

3.2 Tag der Datei-Auswertung:
01.07.2010 bis 30.06.2011 jeweils bei Auslieferung der in diesem Zeitraum erschienenen Ausgaben.

3.3 Beschreibung der Datenbasis:*
Für die Zuordnung der Branchen, Betriebsgrößenklassen und Tätigkeitsmerkmale (Position und Funktion) zu
den Empfängeradressen wurden die folgenden Quellen verwendet:
► Datenbanken/Adressbücher, die dem VDAV- Verband Deutscher Auskunftsund
Verzeichnismedien angeschlossen sind
► Messekataloge
► Angaben der Empfänger selbst (z. B. Leserdienstkarten)


3.4 Zielperson der Untersuchung:
Die in der Datei erfassten persönlichen Empfänger in Institutionen.


3.5 Definition des Lesers: entfällt


3.6 Zeitraum der Untersuchung: 01.07.2010 bis 30.06.2011


3.7 Durchführung der Untersuchung: Verlag

 

 

* Erhebungsmethode HJ Media 2012

Die Erhebungsmethode als PDF-Download