1 von 44

SPS IPC Drives 2013 - 3. Teil

Elektrische Automatisierung - Systeme und Komponenten

(Foto: Petra Born)

Nachlese: SPS IPC Drives war Jahreshighlight
Die diesjährige SPS IPC Drives vom 26. bis 28. November in Nürnberg hat erneut ihre Spitzenposition als Fachmesse zur elektrischen Automatisierungsbranche bestätigt, so das Resümee des Veranstalters Messemanagement Mesago in Stuttgart. 60.027 Besucher informierten sich bei 1.622 Ausstellern über neueste Entwicklungen und Trends der elektrischen Automatisierungstechnik. Die Stimmung auf den Messeständen sei von ausgesprochen hohem Arbeitscharakter geprägt gewesen, und die Fachmesse habe wichtige Impulse für die wirtschaftliche Entwicklung im kommenden Jahr gegeben. 316 Teilnehmer nahmen das Kongress-Angebot in Anspruch. Hier diskutierten Vertreter aus Forschung, Produktentwicklung und Anwendung den aktuellen Stand der Technik sowie deren Einsatzmöglichkeiten in der Praxis.

Zufriedene Aussteller-Stimmen ...

Die Aussteller äußerten sich zufrieden: "Als Bildverarbeiter sind wir dieses Jahr das erste Mal auf der SPS IPC Drives, Mitauslöser war auch der Gemeinschaftsstand des VDMA. Wir sind sehr zufrieden. Alles ist hier komprimiert, räumlich und zeitlich, mit sehr guter Atmosphäre. Wir wollten mit unseren Robotersystemen die Automatisierer ansprechen. Das ist uns voll und ganz gelungen", sagte Holger Wirth, Vice President R&D Industrial Automation bei Isra Vision. "Der Erfolg der SPS IPC Drives liegt in ihrem Charakter als reine Fachmesse begründet. Damit zieht sie ein hochkompetentes Fachpublikum an, nicht nur aus Deutschland sondern spürbar auch aus Asien und den Americas. Die SPS IPC Drives ist für uns die Leitmesse der elektrischen Automatisierung", bekräftigte Lucas Wintjes, Senior Vice President Sales Factory Automation, Industrial Applications bei Bosch Rexroth. Über die neu belegte Halle 11 freut sich Maximilian Brandl, CEO bei Eplan Software & Service: "Wir freuen uns, mit anderen Softwareanbietern in einer Halle vertreten zu sein. Das passt sehr gut, auch zu anderen Themen der SPS IPC Drives. Sie ist für uns eine der wichtigsten Messen, weil wir hier jedes Jahr auch eine neue Produktversion präsentieren. Wir treffen hier auf eine große Zahl an Anwendern, die sich sehr gut in der Materie auskennen und sehr gezielte Fragen stellen."

... und gute Gefühle

"Die SPS IPC Drives macht uns viel Freude. Hier kommen Menschen mit klaren Aufgaben aus ihrem Berufsalltag auf uns zu und suchen eine Lösung. Dabei sind die Gespräche auf einem hohen technischen Niveau. Wir nutzen diese Gespräche durchaus auch, um Erkenntnisse für neue Produkte zu gewinnen. Von der SPS IPC Drives nimmt man ein gutes Gefühl für den Jahresendspurt mit nach Hause", äußerte Volker Jahns, Chairman and Managing Director bei ifm electronic. Und schließlich meinte Heinz Eisenbeiß, Director Marketing & Promotion bei Siemens, Industry Sector, Industry Automation Division: "Unser Standteam ist begeistert vom Zuspruch der Besucher. Unser integriertes Angebot der verschiedenen Produktfamilien der Automatisierungs- und Antriebstechnik hat große Hochachtung gefunden. Vor allem auch unsere Kunden aus aller Welt sind begeistert vom Spirit der SPS IPC Drives." pb

1 von 44