1 von 43

ABB Value Provider Conference and Customer Days 2013

40 Jahre ABB-Roboter

In dieser Woche hatte ABB Robotics Partner und Kunden zur Value Provider Conference and Customer Days in die Phönixhalle in Mainz geladen. Rund 500 Teilnehmer aus ganz Europa schauten sich in dem historischen Gebäude einer ehemaligen Waggonfabrikgebäude große und kleine Roboter in Aktion an - zum Beispiel diverse Handlingapplikationen sowie Lösungen zum Schweißen, Kleben, Schleifen oder Schneiden. ABB Per Vegard Nerseth, Leiter Unternehmensbereich Robotcs, erinnerte daran, dass das Unternehmen in diesem Jahr den 40. Robotergeburtstag feiert: Der Designer Ove Kullborg stellte 1973 den ersten Prototypen eines Original-ABB-Roboters vor. In die Zukunft sieht der Robotic-Chef zuversichtlich, denn der Bedarf an Roboterlösungen steigt - der Automatisierungsgrad nimmt insgesamt zu, besonders in Asien ist Wachstum angesagt, und hierzulande gibt es in den Bereichen Food, Elektronik und Medizintechnik noch Potenziale.

Beim Kundentag in Mainz konnten die Teilnehmer verschiedene Workshops besuchen und sich zu interessanten Themen aus der Praxis weiterbilden - auf dem Programm standen unter anderem die Themen Kleinteile-Montage, Elektromobilität, Systemsicherheit und Service. Letzteres fokussiert auch ABB ganz besonders: Der Service beim Kunden steht hoch im Kurs. Einziger Hemmschuh auf dem Weg zu diesem Ziel sind die fehlenden Fachkräfte - Servicetechniker sind gefragte Leute!

Eindrücke des ABB-Kundentags in Mainz hat handling-Chefredakteurin Petra Born mit der Kamera festgehalten. pb

1 von 43