1 von 16

25 Jahre SHL Automatisierungstechnik

(Foto: Bernd Waßmann)

Hoch oben auf der Alb, in etwa 1000 Meter Höhe, produziert SHL Automatisierungstechnik seit 1989 robotergestützte Technologien zum Schleifen, Polieren und Entgraten. Es handelt sich um Anlagen zum Designschleifen - reines Präzisionsschleifen ist nicht das Thema von SHL, wiewohl Präzision natürlich auch beim Polieren eine bedeutende Aufgabe ist. Das Polieren eignet sich für Teile in den unterschiedlichsten Branchen: Automotive, Sanitär - die beiden Hauptumsatzzweige - oder Medizintechnik, Gießereien und auch die Luftfahrtindustrie, weil nicht nur Metallteile bearbeitet werden. Auch Carbonpolieren findet zunehmend Interessenten. Mehr als 1.750 Anlagen hat der Mittelständler aus Böttingen bisher produziert. Jedes Jahr werden es etwa 70 mehr. handling hat anlässlich des Firmenjubiläums einen Fotorundgang durch das Unternehmen gemacht. Am 26. Und 27. Juni finden in Böttingen die diesjährigen Technologietage statt. Interessenten finden mehr unter www.glaenzendeperspektiven.de bw

Zum Bild 1:
SHL Automatisierungstechnik findet sich in Böttingen auf dem Heuberg. Das ist mit knapp 1.000 Metern die höchstgelegene Gemeinde Württembergs. Hier wurde SHL 1989 von Otmar Seelmann, Winfried Häring und Johannes Lehr gegründet – allesamt bei der Firmengründung Profis im Schleif- und Poliergewerbe.

1 von 16