1 von 27

Volle Hallen auf der Logimat:

Logimat
(Foto: P. Born)

Mehr als 21 Prozent der Aussteller in Stuttgart kamen in diesem Jahr aus dem Ausland – das entspricht einem Zuwachs von 17,1 Prozent beim Auslandsanteil. Unter den 28 vertretenen Ländern belegten nach Deutschland die Niederlande, Italien, die Schweiz, Österreich und Frankreich die vorderen Plätze. Überdies kamen mehr internationalen Aussteller aus Übersee und Asien, insbesondere China und den USA, aber auch Korea und Taiwan, nach Stuttgart. Einen zunehmend internationalen Stellenwert verzeichnet der Veranstalter auch bei den Fachbesuchern. Nach den aktuellen Erhebungen führten mehr Messegäste als in den Vorjahren einen internationalen Reisepass mit sich. Von ihnen kamen 69,2 Prozent aus EU-Staaten, 19,8 Prozent aus dem übrigen Europa und elf Prozent aus Übersee, Asien und Nahost. Insgesamt hatte ein Drittel des Fachpublikums einen Anreiseweg von mehr als 300 Kilometer. Die Logimat ist also längst keine regionale Intralogistik-Messe mehr.

1 von 27