1 von 14

Robotereinsatz erleichtert Behinderten die Arbeit

Wie kann die Arbeitsteilung zwischen Mensch und Roboter so gestaltet werden, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter attraktive Aufgaben erhalten? Die Kickoff-Veranstaltung des Projekts Aquias mit der Bosch-Roboter-Familie Apas bei Fraunhofer IAO in Stuttgart zeigt Ansätze, wie die Arbeitsqualität für schwer- und nicht behinderte Produktionsmitarbeiter gesichert werden kann.

Foto: Robert Bosch

Flexibel einsetzbar, vernetzt und kollaborativ: Die mobilen Produktionsassistenten der Apas-Family, wurden von Bosch speziell für die Kollaboration mit Menschen entwickelt. So ist der Apas Assistant mit einer Sensorhaut von der deutschen Berufsgenossenschaft für die Zusammenarbeit mit Menschen ohne Schutzzaun zertifiziert.

1 von 14