3 von 13
(Foto: ABB)

ABB-Motoren melden sich bei Servicebedarf selbst:

Mit smarten Sensoren von ABB können Stillstandzeiten von Niederspannungsmotoren um bis zu 70 Prozent gesenkt werden, während sich die Lebensdauer um bis zu 30 Prozent erhöhen kann. Bislang war es aufwendig und teuer, Niederspannungsmotoren zu überwachen und vorausschauend zu warten. Eine neue Technologie von ABB macht jetzt aus einfachen Motoren intelligente Dinge, die ihren Wartungsbedarf melden. Smarte Sensoren, die außen am Motor angebracht werden, liefern per drahtloser Datenübertragung Informationen zu Betriebs- und Zustandsparametern. Die neuartige Sensortechnologie bietet Anlagenbetreibern Einsparmöglichkeiten bei Wartung und Instandhaltung und macht künftig Millionen von Motoren auf einfache Weise zugänglich für das IoTSP.

3 von 13