All about automation in Friedrichshafen

Erfolgreich am Bodensee

Die All about automation in Friedrichshafen ist erneut erfolgreich zu Ende gegangen. Erneut konnte die Regionalmesse steigende Zahlen bei Ausstellern und Besuchern verzeichnen. Im Rahmen des Ausstellerabends ehrte der Veranstalter langjährige fünf Aussteller.

Kompakt in einer der großen Messehallen des Geländes in Friedrichshafen präsentierten sich 180 Unternehmen (2017: 157) den 2.227 Fachbesuchern (2017: 1.884). (Bild: Untitled Exhibitions)

 „Tolle Messe, gute Atmosphäre,“ war das Fazit von Jürgen Galensa, Marketingverantwortlicher von ipf electronic nach den zwei Messetagen (7. und 8. März 2018) der All about automation am Bodensee. Iris Liebhart, Geschäftsführerin von Dileima Maschinenbau konnte in diesem Jahr auf ihrem Messestand ein ganz besonderes Exponat zeigen: einen funktionsfähigen Prüfstand für Wasserpumpen-Kupplungen. Der Kontakt zum Kunden entstand 2017 auf der All about automation und der daraus resultierende Auftrag konnte in diesem Jahr kurz vor der Auslieferung ausgestellt werden. Reiner Nusser, Technischer Verkaufsberater Lagertechnik bei Igus, sagte: “Die aaa eignet sich hervorragend zur Herstellung interessanter Neukontakte und zur Pflege bestehender Kunden in der Bodenseeregion.“

Innerhalb des Themengebiets der Industrieautomation war ein abwechslungsreiches Ausstellerspektrum in Friedrichshafen vertreten. Kompakt in einer der großen Messehallen des Geländes, der Halle B1, präsentierten sich 180 Unternehmen (2017: 157) den 2.227 Fachbesuchern (2017: 1.884) und legten den Fokus auf einsatzbereite Produkte und Lösungen und die intensive Beratung der Besucher. In der Talk Lounge stießen die Vorträge ‚Normengerechtes Modernisieren von Maschinen‘ (Wieland Electric); ‚Sichere Mensch-Roboter-Kollaboration‘ (Pilz) und ‚Risikobeurteilung von Maschinen- und Anlagenbau im Zeitalter von Industrie 4.0‘ (Junker Technische Dokumentationen) auf besonderes Interesse.

Anzeige
V.l.n.r.: Langjährige Aussteller und die Messeleitung während des Ausstellerabends: Walter Stehle, Panasonic; Olaf Kämmerling, Koco Motion; Tanja Waglöhner, Untitled Exhibitions; Gerhard Kocherscheidt, Koco Motion; Timo Lurff, Pilz und Udo Weller, Untitled Exhibitions. (Bild: Untitled Exhibitions)

Im Rahmen des Ausstellerabends ehrte der Veranstalter Untitled Exhibitions fünf Unternehmen, die seit der ersten Messe im Juni 2014 in Friedrichshafen an allen All about automation Messen teilgenommen haben. Inzwischen fanden an vier Standorten bereits dreizehn Messen statt: fünfmal am Bodensee, dreimal in Nordrhein-Westfalen, dreimal in Leipzig und zweimal in Hamburg. Bei jedem der Termine waren als Aussteller mit dabei:Eplan, Icotek, Koco Motion, Panasonic Electric Works und Pilz.

2019 findet die All about automation Friedrichshafen am 12. und 13. März statt. Die Messe-Tour führt in diesem Jahr noch an die Standorte Essen am 6. und 7. Juni und Leipzig am 12. und 13. September 2018. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Neuer Teststand

Igus nimmt Highspeed-Anlage in Betrieb

Auf mehr als 3.800 Quadratmetern betreibt Igus das größte Testlabor der Branche. Allein für Energieketten und Leitungen werden im Jahr zehn Milliarden Zyklen gefahren. Jetzt hat Igus auf dem Außengelände in Köln Porz-Lind eine neue automatisierte...

mehr...

Lebensmittelindustrie

Mit Robotik zur perfekten Brezel

Die Lebensmittelindustrie zählt zu den stärksten Wachstumsmärkten für die Automatisierungsbranche. Roboter belegen Pizzen, portionieren Käse, sortieren, verpacken und palettieren. Trapo zeigt, wie automatisierte Lösungen Fehlerquellen reduzieren und...

mehr...

Scara-Familie von Yamaha

Neue Arme für den Scara

Yamaha erweitert seine Scara-Familie: Die verfügbaren Armlängen reichen jetzt von nur 120 bis 1.200 Millimeter und die maximale Nutzlast von einem bis 50 Kilogramm, um Pick & Place-, Ver- und Entpackungsaufgaben sowie mechanische Montageaufgaben...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Entgratzelle

Gleichbleibend hohe Prozessqualität

Eine Entgratzelle mit ABB-Roboter zeigt, was durch Automatisierung in der spanenden Fertigung möglich ist. Neben Anlagenverfügbarkeit, Produktivität und Zykluszeit konnte der Motorenspezialist Deutz auch die Flexibilität und Produktqualität steigern...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige